Public:Lehrstellensuche

aus www.bibwiki.at

Wie finde ich eine Lehrstelle?


Inhaltsverzeichnis



Eine Lehre ist eine Form der Berufsausbildung. Sie besteht aus einer Ausbildung in einem Betrieb und dem Besuch der Berufsschule.

Für welche Berufe gibt es Lehrstellen?

Derzeit gibt es in Österreich rund 200 Lehrberufe. Lehrlinge werden in der Industrie, im Handel und Büro genauso ausgebildet wie in Handwerk, Gesundheit und in künstlerischen Berufen.


Welche Betriebe bilden Lehrlinge aus?

Betriebe können Lehrlinge ausbilden, wenn sie einen Antrag an die Lehrlingsstelle in ihrem Bundesland gestellt haben und der Antrag auch bewilligt wurde.
Außerdem muss im Betrieb eine Person zur Verfügung stehen, die einen Ausbilderkurs absolviert bzw. eine Ausbilderprüfung bestanden hat.
Diese Betriebe sind in einer Datenbank der WKO zu finden. 


Welche Berufe kommen überhaupt für mich in Frage? Welche Berufe passen zu mir?

Auf Messen, in Büchern, in Berufsinfozentren und natürlich im Internet: Es gibt viele Möglichkeiten, mehr über Berufe zu erfahren.
Vor allem die Erzählungen aus dem Berufsalltag vermitteln sehr persönliche Einblicke.

Wenn Sie gerne einen besseren Überblick gewinnen möchten, welche Berufsbereiche Sie besonders interessieren könnten und was Sie besonders gut können, dann können Sie auch Tests und Interessenprofile ausprobieren.

Und schließlich können Sie auch mit einem / einer Bildungs- und BerufsberaterIn sprechen, um Ihre Vorstellungen zu präzisieren, Feed-back und Ideen zubekommen.
Eine Beratung ist auch eine gute Vorbereitung für die Lehrstellensuche und Bewerbungsgespräche!


Wo finde ich Informationen zu offenen Lehrstellen?

Lehrstellenbörsen

Im Internet finden Sie mittlerweile eine große Zahl von Plattformen, auf denen Firmen freie Stellen bekannt geben und Sie auch Ihre Bewerbung hinaufladen können. (Ergänzungen auf dieser Liste sind willkommen).

  • Lehrstellenbörse: Dieses Portal ist umfangreich (ca 4.000 Einträge). Hier kann man nach Beruf oder nach Ort der der Lehrstelle suchen bzw. sich auch registrieren. Die Lehrstellenbörse ist eine Plattform des AMS und WKO und verlinkt zu den Adressen der Beratungsstellen des AMS und WKO.
  • Lehrberufinfo: Das ist die größte kommerzielle Plattform in Österreich, nach eigenen Angaben 13.000 Einträge. "Lehrberufinfo" wurde von einem Berufsschullehrer gegründet und ist mit einem Quizportal "Bildung für die Praxis", das Jugendliche auf spielerische Weise bei der Lehrstellensuche vorbereiten und unterstützen  will.
  • Lehrstelleninfo: Dieses ebenfalls kommerzielle Portal enthält neben Stellenanzeigen auch ein Forum zum Austausch, das Einblick in den Alltag von Lehrlingen gibt. Interessant sind auch die Bundesland-Broschüren, in denen Lehrberufe und Firmen, die ausbilden, nebeneinander vorgestellt werden.
  • Auch in der kommerziellen Suchmaschine Jooble , gibt es einen eigenen Zugang für die Lehrstellensuche

Weitere Tipps

  • Mit offenen Augen durch die Straßen gehen! Manchmal hängen Betriebe Schilder in die Auslage: „Lehrling gesucht”.
  • Im Bekannten-/Verwandten-/Freundeskreis fragen, ob jemand von Lehrstellen gehört hat.
  • Wenn Sie bereits bei "Berufspraktischen Tagen" (einer Schnupperlehre) einen Kontakt zu einem Betrieb hatten, können Sie diesen Kontakt wieder auffrischen. 
  • Besuchen Sie ein Berufsinformationszentrum - BIZ des AMS. Hier gibt es vielfältige Informationen zu Beruf und Bildung, regionale Stellenangebote und Unterstützung für Bewerbungen.
  • Zeitung lesen: In den Stellenmärkten und Karriereteilen werden auch Lehrstellen ausgeschrieben, z.B. hat "Der Standard" eine eigene Lehrstellenbörse, Lehrstellen in Salzburg findet man z.B. auf dem Portal der "Salzburger Nachrichten"  (mit dem Stichwort "Lehrstelle" suchen) usw.
  • Wenn Sie eine Lehrstelle in einem seltenen Beruf suchen, können Sie in der Lehrbetriebsübersicht nachsehen und direkt  mit den entsprechenden Betrieben Kontakt aufnehmen.


Wie bewerbe ich mich am besten für eine Lehrstelle?

Für eine Bewerbung sind schriftliche Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben) notwendig.
Oft  können Sie diese per Mail schicken. Oder Sie müssen Sie auf die Internet-Plattform des Betriebes hochladen.
Wenn Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden: Gut vorbereitet ist halb gewonnen!

Soll ich mich arbeitssuchend melden? 

Sie können sich als arbeitssuchend melden. Denn sobald Sie beim AMS in der Datenbank "arbeitssuchend" oder auch "Lehrstellen suchend" registriert sind, erhalten Sie Informationen zu freien Lehrstellen, die beim AMS gemeldet sind.
Außerdem lädt Sie das AMS zu einem Beratungsgespräch ein. Dort erhalten Sie Informationen über Weiterbildungsangebote, die Ihre Jobchancen erhöhen, z.B. wenn Sie keinen Hauptschulabschluss haben.
Wenn Sie längere Zeit ohne Erfolg nach einer Lehrstelle gesucht haben, kann Ihnen das AMS den Zugang zu einer überbetrieblichen Lehrausbildung vermitteln.
Wichtig ist allerdings, dass Sie die Termine und Vereinbarungen beim AMS einhalten! Sonst werden Sie nicht mehr vom AMS betreut.

Wenn Sie sich arbeitssuchend melden möchten, nehmen Sie Kontakt mit der regionalen Geschäftsstelle des AMS auf und vereinbaren einen Beratungstermin.
Sie können sich bereits zu Beginn des letzten Schuljahres (ab November) beim AMS melden.

Wenn ich keine Lehrstelle finde - was kann ich tun?


Wo finde ich Anlaufstellen in meiner Nähe?

In allen Bundesländern gibt es Informations- und Beratungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene:


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!


Zurück zur Hauptseite

Persönliche Werkzeuge