Public:Mit kleinem Einkommen auskommen

aus www.bibwiki.at

Mit kleinem Einkommen auskommen...  


Falls Sie gerade das Problem haben, mit wenig Geld auskommen zu müssen, so hoffen wir, Ihnen zumindest ein paar hilfreiche Hinweise geben zu können. 
Diese Zusammenstellung ist sicher nicht vollständig - wir freuen uns über Ergänzungen und weitere Hinweise!


Inhaltsverzeichnis



Ich suche eine günstige Wohnung / ich will meine Wohnung nicht verlieren

Wohnen wird immer teurer. Sie finden hier Informationen zur Suche nach leistbaren Wohnungen und wo Sie Unterstützung finden, wenn Sie Ihre Miete nicht mehr zahlen können.


Ich möchte/muss mobil bleiben

Je nach Lebenssituation können Sie bestimmte Formen von Förderungen und Ermäßigung nutzen.


Ich will den Überblick über mein Geld behalten und steuerliche Erleichterungen nutzen

Hier finden Sie Tipps und Hinweise, wie Sie den Überblick über Ihr Budget bewahren und Schulden vermeiden.

Steuertipps für Ihren Jahresausgleich finden Sie hier. 

Wenn Sie (teilzeit)beschäftigt sind, weniger als brutto 1.260 € verdienen und Sozialversicherung zahlen, so erhalten Sie einen Teil Ihrer bezahlten Sozialversicherungsbeiträge als „Negativsteuer“ vom Finanzamt zurück. (Dies trifft vor allem auf Lehrlinge, Teilzeitbeschäftigte, FerialarbeiterInnen oder PflichtpraktikantInnen zu; aber auch auf geringfügig Beschäftigte, die freiwillig in die Sozialversicherung optieren oder nachträglich einen Sozialversicherungsbeitrag einzahlen müssen.)

Wenn Sie als AlleinverdienerIn/AlleinerzieherIn den Alleinverdiener- bzw. Alleinerzieherabsetzbetrag nicht voll ausnützen können, so erhalten Sie die Differenz vom Finanzamt als eine besondere Form der "Negativsteuer" ausbezahlt. Diese steht angestellten und freien DienstnehmerInnen, PensionistInnen und Selbstständigen bei besonders niedrigen Einkommen zu.

Nähere Infos finden Sie auf der Infoseite "Geringes Einkommen" und Steuertipps der Arbeiterkammer.


Ich möchte günstig einkaufen oder tauschen

Wenn Sie (nachweislich) über ein sehr geringes Einkommen verfügen, können Sie eine Berechtigung bekommen, Lebensmittel und andere Waren des alltäglichen Gebrauchs für den eigenen Bedarf in einem Sozialmarkt einzukaufen.

Burgenland:Sozialmärkte im Burgenland
Kärnten: Sozialmärkte in Kärnten
Niederösterreich: Sozialmärkte in Niederösterreich
Oberösterreich: Sozialmarkt in Linz
Salzburg: Sozialmärkte in Salzburg
Steiermark: Sozialmärkte in der Steiermark
Tirol: Sozialmärkte in Tirol
Wien: Sozialmärkte in Wien
Vorarlberg: Sozialmärkte in Vorarlberg

Kleidung, Einrichtungsgegenstände und vieles mehr kann man günstig in Second-Händ-Läden zu erwerben, die z.B. von Caritas oder Volkshilfe betrieben werden.
Auch hier gibt es bedondere Bedingungen für Menschen, die nachweisen können, dass Sie ein sehr geringes Einkommen haben.  
Carla Shopshaben Standorte in allen Bundesländern, Würfel Shops gibt es derzeit nur in Wien.

Tauschkreise ermöglichen es, ohne Geld Gegenstände und Dienstleistungen zu tauschen: Die TeilnehmerInnen bringen ihre Zeit, Fähigkeiten oder Produkte ein und tauschen sie gegen anderes. Tauschkreise gibt es in ganz Österreich. 
Außerdem gibt es zunehmend mehr Nachbarschafts-Plattformen, die ähnliche Formen der Zusammarbeit ermöglichen wie z.B. Fragnebenan in Wien.

 

Ich brauche eine Konto

Seit September 2016 hat jede erwachsene Person europaweit das Recht auf ein Konto bei einer Bank, zumindest auf ein Basiskonto.

Ich brauche medizinische Behandlung

Wenn Sie nicht krankenversichert sind und keine e-card besitzen, können Sie bei manchen Einrichtungen trotzdem medizinische Versorgung erhalten.

Wien
AmberMed: Ambulante medizinsche Versorgung von FachärztInnen, unterstützt von SozialarbeiterInnen und DolmetscherInnen. Das Projekt wird in Kooperation von der Diakonie Flüchtlingsdienst mit dem Österreichischen Roten Kreuz durchgeführt.
Das Krankenhaus der barmherzigen Brüder behandelt ebenfalls nicht versicherte und mittellose Patientinnen und Patienten vollem Umfang.

Eisenstadt, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, St.Veit/Glan
Hier gibt es ebenfalls Krankenhäuser der Barmherzigen Brüder, an die nicht versichterte und mittellose PatientInnen wenden können.


Selbst wenn Sie krankenversichert sind, können Rezeptgebühren sowie Selbstbehalt bei Spitalskosten und Heilbeihelfen teuer kommen. 
Mit dem online Ratgeber der Sozialversicherung können Sie herausfinden, ob für Sie eine Befreiung von der Rezeptgebühr in Frage kommt und wie Sie diese erhalten.
Wenn Sie die Pflichtfelder ausfüllen, erhalten Sie ein Infoblatt bzw. Adresse und Antragsformular Ihrer Krankenkassa.

Wenn Sie von der Rezeptgebühr befreit sind, dann haben Sie im Regelfall auch keinen Selbstbehalt bei Spitalskosten und Heilbehelfen.
Das AMS wird einmal im Jahr von der Sozialversicherung informiert, wer von Rezeptgebühr befreit ist: Sie zahlen dann auch kein Serviceentgelt für die e-card.


Ich will mich (beruflich) weiterbilden

Einen Überblick über Bildungsförderungen finden Sie auf www.kursförderung.at. Unter Umständen gibt es die Möglichkeit, dass Ihr Bildungsvorhaben vom AMS finanziert wird.

Mit dem Mobilpass können Sie VHS-Kurse in Wien wesentlich günstiger besuchen. Manchmal bieten Bildungsträger auch einen Gratis-Platz für InteressentInnen, die einen Lehrgang oder einen Kurs nicht bezahlen können. Wenn Sie eine Möglichkeit suchen, kostenlos Deutsch zu lernen und zu üben, finden Sie hier eine Zusammenstellung.

Auf jeden Fall können Sie sich von BildungsberaterInnen in Bildungsfragen kompetent und kostenfrei beraten lassen!  


Ich möchte besser mit dem Internet umgehen können 

Sie können kostenlose Internetschulungen besuchen und in manchen Standorten die PCs nicht nur während der Workshops nutzen.


Ich möchte am politischen Geschehen, an Sport und Kultur teilhaben

Ich möchte Radio / TV - Sendungen des österreichischen Rundfunks hören bzw. sehen können 

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von den Rundfunkgebühren zu befreien.

Ich möchte Sport betreiben

In allen Bundesländern

NEU: Bewegt im ParkVon Juni bis September gibt es regelmäßige, kostenlose Trainings im öffentlichen Raum. Sie werden von professionellen TrainerInnen angeboten.
Sie müssen weder geübt sein, noch etwa bestimmtes mitbringen, um daran teilnehmen zu können.  Übersicht über die bestehenden Angebote

Wien

Hier gibt es zwei Portale mit hilfreichen Tipps, wo und wie Sie kostenlos bis kostengünstig Sport betreiben können:

Der Verein loginsleben organisiert kostenlose Angebote, bei denen Sie u.a. Teamsportarten ausprobieren können - auch wenn Sie bisher wenig oder keine sportliche Erfahrung haben!

Ich möchte schwimmen 

Überblick über frei zugängliche Naturbadeplätze der Österreichischen Bundesforste finden Sie hier für Kärnten, Oberösterreich, Salzburg und Steiermark

Ich möchte an kulturellen Ereignissen teilnehmen

Auf der Plattform Strawanzerin der Stadtzeitung Augustin finden Sie unter „Veranstaltungen“ aktuelle Events in ganz Österreich.
Sie können Ihre Suche auf „Gratis“, „gegen Spende“, „kleine Eintritte“ (bis 4 bis 7 Euro) einschränken. Die Webseite ist gut und vielfältig befüllt.

In allen Bundesländern (außer in Kärnten und dem Burgenland) können Sie einen Kulturpass der Plattform „Hunger auf Kunst und Kultur“ erwerben.
Damit können Sie zahlreiche Museen, Theater- und Musikveranstaltungen besuchen, ohne dafür zahlen zu müssen. Hier finden Sie die Liste aller Partnereinrichtungen des Kulturpasses.

Wenn Sie in Wien leben, so finden Sie auf den Seiten vienna4free und WienXtra weitere Tipps, wie Sie ohne Geld oder bei nur geringer Bezahlung an Kunst und Literatur teilnehmen, Sprachen lernen, sporteln, garteln, Bücher etc tauschen können. 


Ich suche nach einer Beratungsstelle, die mir in einer akuten Notlage hilft und Unterstützung bietet

Hier finden Sie einen guten Überblick über bundesweite Beratungseinrichtungen mit geschulten MitarbeiterInnen, die in schwierigen Situationen aus und weiterhelfen können.



Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn interessante Informationen fehlen, nicht oder nicht mehr stimmen.
KollegInnen mit Login (bib-wiki UserInnen) sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren! 

Persönliche Werkzeuge