Public:Bildungsteilzeit

aus www.bibwiki.at

Wie finde ich etwas mehr Zeit für Weiterbildung?


Inhaltsverzeichnis



Beruf und Weiterbildung leichter zu vereinbaren ist das Ziel der Bildungsteilzeit. Im Unterschied zur  Bildungskarenz sind Sie bei der Bildungsteilzeit nicht gänzlich von der Arbeit freigestellt.
Der Vorteil zur „traditionellen“ Bildungskarenz ist: Gerade für kleinere Einkommen ist die Bildungsteilzeit finanziell attraktiver. Außerdem bleibt man in Kontakt mit dem Betrieb und dem Arbeitsplatz.


Welche Voraussetzungen muss ich für Bildungsteilzeit erfüllen?

Ihr Arbeitsverhältnis muss bereits mehr als 6 Monate ununterbrochen gedauert haben. Sie müssen eine schriftliche Vereinbarung mit ihrem Arbeitergeber/ihrer Arbeitergeberin abschließen. Sie stellen einen Antrag auf Bildungsteilzeit bei Ihrem AMS und legen die Vereinbarung mit Ihrer Arbeitgeberin/Ihrem Arbeitgeber bei.
Ihre berufliche Aus- und Weiterbildung muss während der Bildungsteilzeit mindestens 10 Wochenstunden (inkl. Lern- und Übungszeiten) ausmachen.


Für wie lange kann ich Bildungsteilzeit nehmen?

Bildungsteilzeit kann für mindestens 4 Monate  und höchstens 2 Jahre vereinbart werden. Das Arbeitsverhältnis bleibt aufrecht. Die Bildungsteilzeit kann sich innerhalb von vier Jahren „verteilen“ (wie die Bildungskarenz), die Dauer einer Einheit muss mindestens vier Monate dauern.


Wie viele Stunden kann meine Bildungsteilzeit umfassen?

Die Arbeitszeit wird um mindestens ein Viertel und höchstens die Hälfte der bisherigen Normalarbeitszeit reduziert.
Während der Bildungsteilzeit müssen Sie mindestens 10 Stunden arbeiten und Ihr Gehalt dabei die Geringfügigkeit überschreiten.

Bildungsteilzeit eignet vor allem für Kurse und Lehrgänge, die mehrmals die Woche stattfinden und länger dauern. Beispiele: eine Abendschule für Berufstätige oder für die Berufsreifeprüfung, um sie schneller ablegen zu können. Oder: Für kürzere (Auf-) Qualifizierungen, z.B. ein Intensiv-Sprachkurs oder für die Vorbereitung auf eine außerordentliche Lehrabschlussprüfung eignet sich die Bildungsteilzeit auch gut.


Wie viel kann das Bildungsteilzeitgeld ausmachen?

Das Bildungsteilzeitgeld beträgt täglich EUR 0,80 für jede volle Arbeitsstunde, um die die wöchentliche Normalarbeitszeit verringert wird (z. B. ergibt eine Reduktion der Arbeitszeit um 10 Stunden einen täglichen Anspruch von EUR 8,00. Ein Beispiel: Sie reduzieren von 40 auf 30 Stunden pro Woche und bekommen daher 10 x 0,80 x 31 (Juli) = 248 Euro (reduzieren Sie auf halbtags, bekommen Sie das Doppelte).

Was muss ich vorlegen können?

Sie brauchen einen Nachweis für die Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme, z.B. für ein Studium in Bildungsteilzeit müssen vier ECTS Punkte für ein Semester erworben werden.
Neben dem Antrag muss die Vereinbarung über die Bildungsteilzeit vorgelegt werden.
Diese Vereinbarung muss folgende Angaben enthalten:

  •  Beginn, Dauer und Ausmaß der Teilzeitbeschäftigung
  •  die zuvor ausgeübte Arbeitszeit
  •  die DienstnehmerInnenanzahl im Betrieb
  •  die DienstnehmerInnenanzahl, die sich in Bildungsteilzeit befinden

Kann ich von Bildungsteilzeit in Bildungskarenz wechseln?

Sie können einmal von Bildungsteilzeit zu Bildungskarenz wechseln. Voraussetzung:  Die maximale Dauer von zwei Jahren ist nicht ausgeschöpft, dann kann anstelle von Bildungsteilzeit für die weitere Dauer der Rahmenfrist (4 Jahre) Bildungskarenz  vereinbart werden, sie darf höchstens die Hälfte der noch nicht "verbrauchten" Monate betragen und muss mindestens zwei Monate ausmachen.  Der „Umrechnungsschlüssel“ zwischen Bildungskarenz und Bildungsteilzeit wird im Verhältnis 1:2 festgelegt.


Passt Bildungsteilzeit zu meinen Plänen? Wann kann ich das in Anspruch nehmen? Solche Fragen können Sie einer Bildungsberatung klären.

TIPP: Information und Beratung in allen Fragen der Aus- und Weiterbildung

Vorlagen und Infofolder


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren! 

Persönliche Werkzeuge