Public:Integrative Berufsausbildung

aus www.bibwiki.at

Verlängerte Lehrausbildung oder  Teilqualifizierung

Wenn Sie Unterstützung brauchen, um eine Berufsausbildung zu machen, können Sie eine verlängerte Lehrausbildung oder eine Teilqualifizierung erhalten. Das heißt integrative Berufsausbildung (IBA).

Hinweis: Nicht alle bibwiki-Links führen zu Artikel, die bereits public stehen. Die notwendige Umstellung wird schrittweise erfolgen.


Inhaltsverzeichnis



Wann genau kann ich eine integrative Berufsausbildung machen?

Eine integrative Berufsausbildung ist

  • für Menschen mit Lernschwächen,
  • mit chronischen Krankheiten
  • für Menschen mit Behinderung, die den Einstieg in den Arbeitsmarkt erschweren

Sie können in eine integrative Berufsausbildung auch einsteigen, wenn Sie einen Sonderschulabschluss, keinen Hauptschulabschluss oder einen negativen Hauptschulabschluss haben.

Was ist eine integrative Berufsausbildung?

Hier gibt es zwei Formen:

1. Die Lehrzeit kann länger dauern. Wenn dadurch ein positiver Lehrabschluss möglich ist, kann die Lehrzeit um ein Jahr verlängert werden. In seltenen Fällen sogar zwei Jahre. Das heißt verlängerte Lehrausbildung. Diese Ausbildungsform endet mit einer Lehrabschlussprüfung.

2.Oder es gibt einen besonderen Ausbildungsvertrag. Der Vertrag ist ähnlich wie ein Lehrvertrag, aber es werden nur Teile der Ausbildungsinhalte der Lehre zu einem bestimmten Beruf festgelegt. Das heißt Teilqualifikation. So eine Teilqualifikation vermittelt einen Ausschnitt von einem Berufsbild und dauert je nach Beruf, Umfang und Person ein bis drei Jahre. Diese Ausbildungsform endet mit einer Abschlussprüfung.

  • Wie läuft so eine Abschlussprüfung für eine Teilqualifikation ab?
    Diese Prüfung findet frühestens 12 Wochen vor Ende der Ausbildungszeit statt. BerufsexpertInnen und und BerufsausbildungsassistentInnen sind die PrüferInnen.

Wer entscheidet, ob ich eine integrative Berufsausbildung beginnen kann?

Das AMS.

Wer ist für mich in der integrativen Berufsausbildung meine Ansprechperson in der Ausbildung?

Dafür gibt es eigenen Fachkräfte, die BerufsausbildungsassistenInnen. Sie begleiten Sie während der gesamten Ausbildungszeit, sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule.

Wo findet in integrative Lehrausbildung statt?

Die integrative Lehrausbildung soll vor allem in Betrieben stattfinden. Es ist oft nicht leicht Betriebe zu finden, die bereit sind eine verlängerte Lehrausbildung oder eine Teilqualifizierung durchzuführen. Daher beginnen viele Jugendliche, die eine integrative Berufsausbildung anfangen, häufig in einer Einrichtung für überbetriebliche Lehrausbildung.

Muss ich in der integrativen Berufsausbildung in die Berufsschule gehen?

Wenn Sie eine verlängerte Lehrausbildung machen, müssen Sie ganz normal in die Berufsschule gehen. Wenn Sie eine Teilqualifikation erwerben, besuchen Sie die Berufsschule nur teilweise.

Gut zu wissen: Unternehmen, die bereit sind Lehrlinge in diesen Ausbildungsformen auszubilden, können dafür Förderungen beantragen.

Was bekomme ich in der integrativen Berufsausbildung bezahlt?

Wenn die Ausbildung in einem Lehrbetrieb stattfinden, erhalten Sie auch in der integrativen Lehrausbildung eine Lehrlingsentschädigung. Die Höhe der Lehrlingsentschädigung hängt von dem jeweiligen Beruf ab und ist durch einen Kollektivvertrag geregelt. Wenn die Ausbildung in einer überbetrieblichen Lehrausbildung abläuft, bekommen Sie im ersten und zweiten Lehrjahr bekommen Sie eine Ausbildungsbeihilfe von EUR 294,- netto im Monat. Ab dem 3. Lehrjahr erhöht sich die Ausbildungsbeihilfe auf EUR 679,50. Die restlichen Kosten werden vom AMS getragen.

Bin ich in der integrativen Berufsausbildung versichert?

Ja, Sie sind während der gesamten Ausbildung in vollem Umfang sozialversichert, das heißt Sie sind kranken, pensions und arbeitslosenversichert. Sie haben außerdem das Recht auf Familienbeihilfe und Freifahrt oder Fahrtenbeihilfe.


Zurück zu Lehrstellensuche und Beruf


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!<



Zu Hauptseite

Persönliche Werkzeuge