Public:Kindergartenpflicht

aus www.bibwiki.at

Was bedeutet Kindergartenpflicht?


Damit Kinder gut in die Schule starten können, sollen möglichst alle Kinder im letzten Jahr vor ihrem Schulbeginn bereits einen Kindergarten oder eine vergleichbare Bildungseinrichtung besuchen.
Das war die Idee für die sogenannte Kindergartenpflicht,  die 2009 in Österreich eingeführt wurde.

  • Kinder müssen im letzten Jahr vor ihrem Schulbeginn, also ab ihrem 5. Lebensjahr, einen Kindergarten besuchen.
  • Sie müssen mindestens 20 Stunden an mindestens vier Tagen pro Woche im Kindergarten verbringen.
  • Die Eltern müssen bei der Kinderbetreuungseinrichtung melden, wenn ihr Kind einmal nicht in den Kindergarten gehen kann - z.B., wenn es erkrankt ist.
  • Die Eltern können mit ihren Kindern aber auch außerhalb der Ferienzeiten Urlaub machen, und zwar bis zu drei Wochen. 

Die Plätze für diesen gesetzlich vorgeschriebenen halbtägigen Kindergartenbesuch der 5jährigen Kinder sind in allen Bundesländern gratis. (In manchen Bundesländern gibt es Halbtages- oder Ganztages-Plätze ohne Elternbeiträge für jüngere Kinder.)


Ausnahmen von der Kindergartenpflicht

Die Kindergartenpflicht gilt nicht,

  • wenn das Kind bereits vorzeitig die Schule besucht
  • wenn medizinische oder sonderpädagogische Gründe dagegen sprechen
  • wenn der Weg zur nächstgelegenen Kinderbetreuungseinrichtung sehr weit bzw. sehr schwierig ist
    (Generell sind die Gemeinden aber dazu verpflichtet, Eltern bei der Suche nach einem Kindergartenplatz bzw. bei der Anreise zu einem Kindergarten zu unterstützen)
  • wenn das Kind in einer anderen Kinderbetreuungseinrichtung betreut wird und dort der Bildungsplan des jeweiligen Bundesland als Orientierung dient, z.B. in einer Kindergruppe
  • wenn das Kind von Ihnen selbst oder einer Tagesmutter/einem Tagesvater betreut wird und eine "den geltenden aktuellen Standards entsprechende Erziehung und Betreuung sichergestellt ist"

Wenn es in Ihrem Fall einen Ausnahmegrund gibt, nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit dem Gemeindeamt Ihrer Wohnsitzgemeinde (in Wien mit dem Magistrat) auf. 
Wenn die Eltern (oder andere erziehungsberechtigten Personen) der Kindergartenpflicht nicht nachkommen, müssen sie mit einer Verwaltungsstrafe rechnen.

bib-wiki Links


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!


Zurück zu Kinderbetreuung finden

Persönliche Werkzeuge