bibwiki:Veranstaltungen 2012

aus www.bibwiki.at

Inhaltsverzeichnis

Veranstaltungen 2012

"Tag der Weiterbildung" - Die Messe für Erwachsenenbildung in der Region

  • Haben Sie Fragen zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten?
  • Wollten Sie sich beruflich verändern und wissen nicht wie?
  • Brauchen Sie Hilfe, um sich im Förderdschungel zurechtzufinden?

Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie am "Tag der Weiterbildung", der Messe für Erwachsenenbildung in der Region.

Die Arbeiterkammer Niederösterreich versammelt zahlreiche regionale Erwachsenenbildungseinrichtungen und Beratungsstellen an einem Platz, um Antworten auf Fragen zum Thema Weiterbildung anzubieten, sei es zum Nachholen von Bildungsabschlüssen, Förderungen, Bildungskarenz, Ausbildungen im Pflegebereich und vieles mehr.

-) Kurzvorträge von ExpertInnen zu den Themen Wiedereinstieg nach Elternkarenz, Bildungskarenz, steuerlicher Absetzbarkeit von Weiterbildung und Ausbildungen im Gesundheitsbereich
-) Bewerbungscoaching mit professionellen BewerbungstrainerInnen (bitte bereits vorhandene Bewerbungsunterlagen mitnehmen)
-) Karrieretalk: So klappt es mit dem Traumjob! Personalverantwortliche verschiedener Firmen verraten die besten Strategien
rund um den Berufseinstieg oder beim Jobwechsel.


Nächste Termine:

13. September 2012, 15:00 bis 19:00 Uhr, AKNÖ-Saal Gewerkschaftsplatz 2, 3100 St. Pölten

11. Oktober 2012, 15:00 bis 19:00 Uhr, AKNÖ-Saal Wassergasse 31a, 2500 Baden

Infos: 05/7171-1818

bildung@aknoe.at

AKNÖ


Lernfest der Lernenden Region Südliches Waldviertel - Nibelungengau - Yspertal

Beschreibung: Unter dem Motto „Lernen - vielfältig genießen“ soll der Zugang zum Thema Lernen mit Freude geschaffen werden. Mit einer Mischung aus Aktionen, Mitmachangeboten und Informationen bietet das Lernfest eine einzigartige Möglichkeit sich persönlich über die Bildungsangebote in der Region zu informieren.

Veranstalter: Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau

Termin: 19.10.2012, ab 10 Uhr

Ort: Ausbildungszentrum Yspertal

weitere Infos zum Lernfest


10 Jahre Bildungsberatung Steiermark - Zukunftssymposium "Vernetzung & Qualität" - 28.11.2012

im Rahmen der Feier zum 10jährigen bestehen des Bildungsnetzwerk Steiermark veranstaltet die Bildungs- und Berufsberatung ein Symposium im Bildungshaus Schloss Retzhof in Leitring bei Leibnitz.
Alle Bildungs- und BerufsberaterInnen aus ganz Österreich sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

10 Jahre Bildungsnetzwerk Steiermark - Bildungs- und Berufsberatung – Vernetzung & Qualität
Termin: 28.11.2012, 8.30 – 16.00 Uhr
Ort: Bildungshaus Schloss Retzhof (8430 Leitring/Wagna)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos!

Anmeldung per Telefon unter 0316 / 82 13 73 oder

per Mail: bildungsnetzwerk@eb-stmk.at

Details :  Programm als pdf


Seminar "Methoden der Mailberatung"

Beschreibung: Die Onlineberatung ist ein eigenständiges Beratungsfeld und KlientInnen wenden sich immer häufiger mit ihren Anliegen per Mail oder Chat an die Beratungsstellen. Diese müssen professionell reagieren. Doch mit welchen Methoden kann eine Beruf- und Bildungsberatung per E-Mail durchgeführt werden?
Termin & Zeit: 19. November 2012, 11.00 bis 18.00 Uhr und 20. November 2012, 9.00 bis 15.00 Uhr
Ort: WIFI Salzburg, 5020 Salzburg, Julius Raab Platz 2
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen aus den Landesnetzwerken von Bildungsberatung Österreich bei Verfügbarkeit von Plätzen ist auch die Teilnahme von MitarbeiterInnen anderer Beratungsstellen möglich)
Art: Seminar
Ansprechperson: Ilona Weigl, biv - die Akademie für integrative Bildung, ilona.weigl@biv-integrativ.at

Ausschreibungstext


Demokratie lernen WOmöglich?

Beispiele von Lernorten und ihre Bedeutung für die politische (Erwachsenen-)Bildung in Niederösterreich

Veranstaltungsort: Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten

Termin: 14.11.2012, 17:00 - 21:00

Details finden Sie hier: http://noe.arbeiterkammer.at/bilder/d181/Demokratie_lernen_NOE.pdf


Personal Austria

11.Fachmesse für Personalwesen. Alles rund um neue Trends im HR Bereich, inklusive Fort und Weiterbildung. Mehr

Termin: Mittwoch 7.November, Donnerstag 8. November, jeweils 9-17 Uhr, Messe Austria

Freier Tageseintritt möglich, schreiben Sie bis zum 31.10.2012 ein Mail an info@europass-info.at

Pro Anfrage versenden wir zwei elektronische Eintrittskarten.


"Die Ressourcen im Fokus"

Beschreibung: 2-tägiges Seminar zu den Grundlagen der systemisch-lösungsorientierten Beratung - mit Camilla Bensch

Inhalte: Einführung in die systemisch-lösungsfokussierte Beratung nach Berg & DeShazer; Grundhaltung des Beraters / der Beraterin bei dieser Methode; Phasen des Lösungen-Findens; Beziehungstypen von KlientInnen; Beratung unfreiwilliger KlientInnen; Grundlegende Methoden und Techniken: „Lösungssprache“, Probleme externalisieren, Lösungen internalisieren, Fragen nach Ausnahmen, Skalierungen, Komplimente, die „Wunderfrage“...; Umsetzung des Gelernten in Rollenspielen und Übungen

Termin & Zeit: 5.-6. November 2012, jeweils 09:00-17:00 Uhr
Ort: Seminarhaus Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, 1140 Wien
Zielgruppe: BeraterInnen in arbeitsmarkpolitischen Einrichtungen, die die systemisch-lösungsfokussierte Beratung kennen lernen und anwenden möchten
Art: Seminar
Anmeldung: Voranmeldung bis 5. Oktober 2012 per E-Mail an weiterbildung@wuk.at

weitere Infos (inkl. Kosten, Anerkennung) HIER


Seminar "Kreative Methoden in der Bildungsberatung"

Beschreibung der Ziele und Inhalte:
· Basics der Coachingarbeit in der Bildungsberatung kennenlernen, erproben und trainieren
· Fragen-Sets trainieren zum Lenken der Aufmerksamkeit (Fokus der Wahrnehmung) und zum Pendeln zwischen Problem- und Lösungsbeschreibungen
· Zielarbeit: persönliche (Bildungs)Ziele formulieren, Zielannäherung testen, Ressourcen entdecken und nutzen
· Kompetenzen in anderen Kontexten entdecken für die Nutzung im Problemkontext
· Bilder, Symbole, Figuren und Geschichten nutzen, um sprachliche Grenzen zu überwinden
Termin & Zeit: 17. Oktober 2012, 11.00-18.00 und 18. Oktober 2012, 9.00-15.00
Ort: Linz, Wirtschaftskammer Oberösterreich
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen aus den Landesnetzwerken von Bildungsberatung Österreich bei Verfügbarkeit von Plätzen ist auch die Teilnahme von MitarbeiterInnen anderer Beratungsstellen möglich)
Art: Seminar
Ansprechperson: Ilona Weigl, biv - die Akademie für integrative Bildung, ilona.weigl@biv-integrativ.at

Weitere Informationen im Ausschreibungstext


Euroguidance-Fachtagung 2012 „Widening Access“: Herausforderungen erkennen - Angebote gestalten - Zielgruppen erreichen

Die Euroguidance Fachtagung 2012 widmet sich heuer der Frage, wie der Zugang zu Bildungs- und Berufsberatungsleistungen vor dem Hintergrund der derzeitigen globalen Krise erweitert werden kann. Somit wird ein Thema aufgegriffen, welches durch das „European Lifelong Guidance Policy Network“ (ELGPN) als Schlüsselthema identifiziert wurde und Jahresthema der österreichischen Lifelong Guidance Strategie ist.

Ziel der Euroguidance Fachtagung 2012 ist es die Hindernisse, die den chancengleichen Zugang zur Beratung erschweren, zu identifizieren sowie die Gestaltung von Angeboten zu diskutieren, neue Methoden sowie integrierte Angebote vorzustellen und hierbei einen besonderen Schwerpunkt zu legen auf Bürger/innengruppen, die Beratungsleistungen wenig in Anspruch nehmen, vor besondere Herausforderungen gestellt sind oder zu wenig passende Angebote vorfinden (junge Menschen, Early School Leavers, Menschen mit Behinderung, ältere Menschen in Beschäftigung, Menschen mit Migrationshintergrund).

Termin: 16. – 17. Oktober 2012
Ort: Kardinal König Haus, Kardinal König Platz, 1130 Wien
Zielgruppe: Berater/innen und andere Personen aus dem Bereich der Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf
Veranstalter: Euroguidance Österreich
Art: Konferenz
Programm & Anmeldung: auf der Webseite www.lebenslanges-lernen.at/euroguidance-fachtagung_2012
Anmeldefrist: 30. September 2012


Genderseminar - Theorie und Praxis für BeraterInnen und TrainerInnen

Beschreibung: Gendertraining für Personen mit mehr oder weniger Vorkenntnissen - mit Natascha Ettenauer / Philip König

Inhalte: Wahrnehmung von geschlechterspezifischen Rollenzuschreibungen im Alltag; Einführung in Gender Theorien; Grundzüge der politischen Strategie Gender Mainstreaming; Umsetzung von Gender Mainstreaming in der eigenen Arbeitspraxis

Termin & Zeit: 15. Oktober 2012, 09.00 - 17.00 Uhr

Ort: Seminarhaus Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, 1140 Wien

Zielgruppe: Personen mit geringen Vorkenntnissen im Bereich Gender (Mainstreaming), die im arbeitsmarktpolitischen (BeraterInnen, TrainerInnen, …), pädagogischen (LehrerInnen, ErwachsenenbildnerInnen,…) oder sozialen (SozialarbeiterInnen, BetreuerInnen,…) Bereich arbeiten

Art: Seminar

Anmeldung: Voranmeldung bis 14. September 2012 per E-Mail an weiterbildung@wuk.at

weitere Infos (inkl. Kosten, Anerkennung) HIER


Diplomlehrgang "TrainerIn für Berufs- und Bildungsberatung" am WIFI Wien startet am 12.Oktober!

Ziel: Mit Kompetenzen für die Einzelberatung und das Training mit Gruppen qualifizieren Sie sich für die Tätigkeit in Berufsinformationszentren, Beratungsstellen, Bildungseinrichtungen, arbeitsmarktpolitischen Projekten, sozialökonomischen Betrieben, im Personalbereich sowie in der freien Praxis.

Zielgruppe: Personen, die
- das 25. Lebensjahr vollendet haben,
- idealerweise eine bereits abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Ausbildung im sozialen, psychologischen oder pädagogischen Bereich oder verwandten Berufen nachweisen können. Details zu den Teilnahmevoraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Online-Kursbuch bzw. dem Leitfaden.

Inhalt:
Einführung in die Berufs- und Bildungsberatung – Arbeit und Gesellschaft – Gender Mainstreaming – Diversity – zielgruppenspezifisches Planen – Beratungskompetenz – Techniken des Coachings – Selbstreflexion – Ressourcenarbeit und Kompetenzenerfassung – Krisenintervention – Motivation – Entscheidungsfindung – Recherchetechnik – Förderungen – AMS – Berufsbilder und Arbeitsmarkt der Zukunft – Methodik – Didaktik – Moderation – Seminarplanung – Konfliktmanagement – Outplacement – atypische Beschäftigungsverhältnisse – ausgewählte arbeitsrechtliche Fragen – Bewerbungstraining – Distance Counselling und Social Media.

Dauer: 245 UE in 10 Modulen und 10 Kompetenztagen von 12.10.2012 bis 14.06.2013

Unterrichtszeiten: Freitag von 13:00h-21:00h und Samstag von 09:00h-17:00h

Kosten: 3.750.-

Details und Anmeldung: www.wifiwien.at und Valerie Ginther 01/47677/5512 ginther@wifiwien.at


Europass Chat

Ziel und Zielgruppe: Niederschwelliges Informationsangebot auch für MultplikatorInnen.
Beschreibung: Allte Fragen, die Sie rund um Europass immer schon stellen wollten.

Mehr dazu hier
Termin: Donnerstag 4. Oktober 2012, 15-16 Uhr
Anmeldung jederzeit möglich


Soziale Gerechtigkeit, Wohlstand und Beschäftigungssicherung - Herausforderung für die Bildungs- und Berufsberatung im 21. Jh.

Beschreibung: Konferenz zur Rolle der Bildungs- und Berufsberatung vor dem Hintergrund der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Auswirkungen auf den sozialen Zusammenhalt.

Nähere Infos siehe Exposé

Themenbereiche:

-Bildungs- und Berufsberatung in einer globalisierten Welt
-Bildungs- und Berufsberatung für Qualifikationsentwicklung, einen funktionierenden Arbeitsmarkt und soziale Inklusion
-Berufslaufbahnkompetenzen (career management skills) für Alle - neue Konzepte für altersübergreifende und "Diversity" - bezogene Ansätze
-Theorien für eine bessere Praxis - Neue Wissenschafts- und Forschungsansätze in der Bildungs- und Berufsberatung
-Moderne Technologien für zukunftsorientierte, inklusive Beratungsdienste und -methoden
-Qualitätsentwicklung in der Bildungs- und Berufsberatung; Kompetenzen und Qualifikationen der Beratungsfachkräfte
-Das Nichtmessbare messen - Ergebnisse und Wirkungen der Bildungs- und Berufsberatung - "Beweisen, dass es wirkt"
-Politik für ein kohärentes und transparentes Beratungssystem - nationale und internationale Entwicklungen und Herausforderungen

Veranstalter: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA), Mannheim/Deutschland, in Kooperation mit der Internationalen Vereinigung für Bildungs- und Berufsberatung (IVBBB/IAEVG/AIOSP)
Termin: 3. - 6. Oktober 2012
Ort: HdBA, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Mannheim/Deutschland
Art: internationale Konferenz
Anmeldung: Die Registrierung ist bis zum 15. September 2012 offen.


"Umgang mit KundInnen mit psychischen Belastungen in der Bildungsberatung"

Beschreibung: In diesem Seminar wird ein Basiswissen zu psychischen Störungen und Erkrankungen vermittelt. Darauf aufbauend werden Handlungshilfen für den Umgang mit Betroffenen erarbeitet.
Termin & Zeit: 3. Oktober 2012, 11.00 bis 18.00 Uhr und 4. Oktober 2012, 9.00 bis 15.00 Uhr
Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 4020 Linz, Volksgartenstraße 40
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen aus den Landesnetzwerken von Bildungsberatung Österreich bei Verfügbarkeit von Plätzen ist auch die Teilnahme von MitarbeiterInnen anderer Beratungsstellen möglich)
Art: Seminar
Ansprechperson: Ilona Weigl, biv - die Akademie für integrative Bildung, ilona.weigl@biv-integrativ.at
zum Ausschreibungstext


Arbeitsmarktwissen, Berufskunde und Infomanagement für Bildungs- und BerufsberaterInnen sowie BO-TrainerInnen

Seminar

Der Arbeitsmarkt mit einer Vielzahl von Berufen wird zusehends komplexer. Für BeraterInnen und TrainerInnen ist es wichtig, einen Überblick über Ausbildungen, Berufe und neue Entwicklungen am Arbeitsmarkt zu haben und zu wissen, wo welche Detailinfos zu finden sind. Dieses Seminar soll einerseits einen Überblick über Berufskunde und das Aus- und Beschäftigungssystem geben und andererseits auch das Knowhow vermitteln, wie dieses Wissen laufend "gewartet" werden kann. Im Rahmen des Seminars sollen Inputs einen Überblick geben, Knowhow-Austausch unter den BeraterInnen und TrainerInnen gefördert und Infomanagement-Methoden bzw. Tools für die Praxis im Zuge zahlreicher Übungen vermittelt werden.

Das Seminar nimmt auf die Inhalte des Online-Tests im Zuge der Aufnahme für den Masterlehrgang "Bildung- und Berufsberatung" Bezug.

Veranstaltungsort: Donau-Universität Krems, Seminarraum 3.7

Termin: 01.10.2012 - 02.10.2012

Vortragende: Mag.a Karin Steiner

Soziologin, Trainerin und Geschäftsführerin des Forschungsinstituts abif. Sie ist Initiatorin und Co-Autorin zahlreicher Methodenhandbücher für BO-Trainings, die sie auf Basis ihres Knowhows als ehemalige BO-Trainerin erstellen konnte. Sie hat bisher zwei internationale EU-Projekte (QUINORA und GuideMe! ) zum Thema Qualitätssicherung in der Berufsorientierung abgewickelt und leitet derzeit ein laufendes Projekt zur Verbreitung der Methodendatenbank des AMS Österreich an Pädagogischen Hochschulen. Außerdem leitet sie Forschungsprojekte zu den Themenbereichen Neue Entwicklungen im Bildungs- und Beschäftigungssystem sowie Evaluierungen arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen.

Unterrichtszeiten:

01. Oktober 2012: 10.00h - 18.00h
02. Oktober 2012: 09.00h - 17.00h

Teilnahmegebühr: EUR 450,-

Anmeldung:

Barbara Auer
Telefon: +43 (0)2732 893 - 2268, Fax: +43 (0)2732 893 - 4360
E-Mail: barbara.auer@donau-uni.ac.at


"Europäische Transparenzinstrumente und ihr Nutzen"

Beschreibung: Was steckt hinter ECTS, ECVET, EQAVET und EQF?
Inhalte: Die genannten Europäischen Transparenzinstrumente und das Portfolio von Europass werden präsentiert.
Termin & Zeit: 26. September 2012, 14:00 -17:00 Uhr
Zielgruppe: Alle Personen, die in Berufsorientierung und Bildungsberatung tätig sind
Anmeldung: Bis 21.9.2012 , Ansprechperson: lydia.roessler@oead.at
Programm und weitere Informationen HIER


"Kritisches Diversity"

Beschreibung: 2-tägiges Seminar zu Kritischem Diversity in Arbeitsteams - mit Persson Perry Baumgartinger / Vlatka Frketić

Inhalte: Einführung in Diversity-Ansätze, inkl. Kritischem Diversity; Fallstricke, Sackgassen und Möglichkeiten von Diversity-Zugängen; Rolle und Funktion von Diversity in Arbeitsteams; Reflexion auf persönlicher, Organisations- und Teamebene

Termin & Zeit: 13.-14. September 2012, jeweils 09:00-17:00 Uhr
Ort: Seminarhaus Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, 1140 Wien
Zielgruppe: Personen mit und ohne Vorkenntnisse im Bereich Diversity, die in Teams im arbeitsmarktpolitischen, pädagogischen, sozialen und Beratungsbereich arbeiten
Art: Seminar
Anmeldung: Voranmeldung bis 10. August 2012 per E-Mail an weiterbildung@wuk.at

weitere Infos (inkl. Kosten, Anerkennung) HIER


Einmalig und wirkungsvoll beraten - Einmalberatungen in der Bildungs- und Berufsberatung

  • Beschreibung: Ausgehend von Konzepten für «Einmalberatungen» und deren Haltungen werden in diesem Seminar Vorgehensweisen und Interventionen thematisiert, wie auch in kürzeren Beratungen ergebnis- und wirkungsorientiert beraten werden kann. Trainer: Rolf Kuhn, Chur/CH
  • Termin: 11.-13.07.2012
  • Ort: St. Wolfgang, bifeb)
  • Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen, LaufbahnberaterInnen
  • Art: Seminar

Nähere Infos siehe Programm (PDF)


Tagung: "BILDUNG. STÄRKEN. CHANCEN"

Beschreibung: Europas 2020: Wie stärken Bildungsprojekte individuelle Chancen am Arbeitsmarkt?

Die europäische Initiative „Neue Kompetenzen für neue Beschäftigungen“ (New Skills for New Jobs) zielt darauf ab, den künftigen Kompetenzbedarf besser zu antizipieren und das Kompetenzangebot besser auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts abzustimmen. Die Konferenz zum thematischen Monitoring im Programm für lebenslanges Lernen befasst sich mit folgenden Fragen und Themen: Wie können die europäischen Zielsetzungen in der Praxis konkretisiert werden? Welche Handlungsfelder sind besonders angesprochen? Welche Perspektiven gibt es auf nationaler und europäischer Ebene für die nächste Zukunft?
Der Schwerpunkt liegt auf „new skills“ für junge Menschen. Die Veranstaltung stellt gelungene Beispiele (good practice) vor und bietet eine Plattform für Vernetzung und Ideenaustausch (Workshops, Infoinseln, Plenumsgespräche und Vorträge). Die Teilnahme ist mit keinen Kosten verbunden.

Termin & Zeit: 27. Juni 2012, 10-17 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumsgasse 16-18, 1040 Wien
Ansprechperson: Lydia Rössler, OeAD/Nationalagentur Lebenslanges Lernen, lydia.roessler@oead.at
Programm und Anmeldung auf http://www.lebenslanges-lernen.at/newskills

"Working Poor" Wenn Arbeit nicht vor Armut schützt – Erwerbsarmut in Österreich (Wien)

Wenn Arbeit nicht vor Armut schützt - Erwerbsarmut in Österreich

Arbeit ist der beste Schutz gegen Armut“ – diese gängige Annahme wird in ihrer Gültigkeit durch die Armutsberichterstattung in Österreich stark ins Wanken gebracht. Aus den Daten der EU-SILC 2010 geht hervor, dass von den 11% unter der Armutsgrenze Lebenden im Erwerbsalter 38% trotz Erwerbstätigkeit arm ist. Im Jahr 2010 waren aus der Gesamtheit aller Erwerbstätigen 5,5% von Armut bedroht. Die Art des Arbeitsverhältnisses, Niedriglöhne und Teilzeitbeschäftigung spielen dabei eine wesentliche Rolle: Rund 38% der Working Poor waren laut EU-SILC prekär beschäftigt, d.h., sie waren als WerkvertragsnehmerIn oder freie DienstnehmerIn tätig, erhielten einen Stundenlohn unter 5,77€ brutto oder arbeiteten über einen längeren Zeitraum weniger als zehn Wochenstunden. Ein weiterer Faktor, der die Armutsgefährdung Erwerbstätiger beeinflusst, ist ihre Familienkonstellation. So sind Alleinerziehende sowie Haushalte mit mehreren Kindern armutsgefährdeter als andere.

Das Ziel der Tagung ist es, die Problematik der Working Poor zu thematisieren, Daten und Tendenzen in Österreich aufzuzeigen. Hierzu wird zunächst ein Überblick über die Datenlage im internationalen Vergleich gegeben. Darüber hinaus werden eine aktuelle Studie zu den Working Poor in Wien als auch Studien aus Salzburg und Vorarlberg präsentiert. Neben diesem Fakten-Input wird die Tagung den Rahmen bieten, Überlegungen zu arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Konsequenzen sowie Lösungsansätze vorzustellen und zu diskutieren.

Nähere Infos und Einladung

Wo:
Caritas Österreich
AMS Österreich/Bundesgeschäftsstelle Abt. ABI
abif - analyse beratung und interdisziplinäre forschung

Wann:
18. Juni 2012
von 9.00 bis 14.00 Uhr
Kardinal König Haus
Kardinal-König-Platz 3
1130 Wien

Das Berufs-Beratungsgespräch: Prozess-Methoden-Interventionen

Donau-Universität Krems

Termin: 11.06.2012 - 12.06.2012

Inhalt:

Berufs- und Bildungsberatung ist eine spezielle Beratung, die mehr als andere Beratungsformen die Expertise des Beraters/der Beraterin erfordert. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Beratungsanlässen, daraus resultierenden Fragestellungen, mit hilfreichen Beratungsmethoden und Interventionen. Besonderes Augenmerk wird auf die Begleitung in Entscheidungsfindungsprozessen gelegt. Ziel des Seminars ist es, die Handlungsspielräume in der Beratung zu erweitern.

Das Seminar nimmt auf die Inhalte des Online-Tests im Zuge der Aufnahme für den Masterlehrgang "Bildung- und Berufsberatung" Bezug.

Vortragende: Margit Voglhofer

Berufs- und Bildungsberaterin, Supervisorin, dipl. Erwachsenenbildnerin und Lebens- und Sozialberaterin in freier Praxis, bib-wiki-Autorin, nominiert für den Staatspreis Erwachsenenbildung 2011
Initiatorin und Leiterin verschiedener Projekte wie zB
„Amandas Matz – Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen“ (1991-1996)
„Diplomlehrgang für Berufs- und BildungsberaterInnen“ am WIFI Wien (seit 1998)
„Wiener Verband für Berufsberatung“ ( 2001-2003)
„Bildung goes public“ in Kooperation mit der VHS Hernals (2010)

Unterrichtszeiten:
11. Juni 2012: 10.00h - 18.00h

12. Juni 2012: 09.00h - 17.00h

Teilnahmegebühr: EUR 450,-

Anmeldung: www.donau-uni.ac.at/de/department/wbbm/veranstaltungen/id/17578/index.php


Fachtagung „Bildungs- und Berufsberatung aktiv im Web. Formate, Methoden, europäische Praxis“

Das Netzwerk "Bildungsberatung in Wien" lädt herzlich zur Fachtagung "Bildungs- und Berufsberatung aktiv im Web. Formate, Methoden, europäische Praxis".

Web 2.0, Social Media, Twitter, Blog... Das sind Begriffe, die nicht nur in der Freizeit an Bedeutung gewinnen. Auch die Bildungs- und Berufsberatung ist zunehmend im Web aktiv und steht vor neuen Herausforderungen.

Für die Fachtagung konnten renommierte ReferentInnen gewonnen werden, die einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Web 2.0 liefern. Was ist Web 2.0 und Social Media und wen erreicht man damit? Wie können BeraterInnen die neuen Möglichkeiten, Kanäle und Plattformen für sich nutzen und mit welchen Herausforderungen werden sie in der Beratung konfrontiert?

Im zweiten Teil werden europäische Praxisbeispiele präsentiert. Dänemark und Frankreich stellen ihre Modelle der e-Beratung vor, bevor vielfältige Angebote aus Österreich präsentiert werden: Berufs-Safari-App der Wirtschaftskammer Tirol, Berufsorientierungs-Videos von whatchado, die Chatberatung des Bildungsnetzwerks Steiermark, die Forenberatung von wienXtra und die Onlineberatung der Bildungsberatung in Wien.

Wann: 31.5.2012, 10-16 Uhr

Wo: Hotel Ibis Mariahilf (nähe Westbahnhof)
Programm: auf http://www.bildungsberatung-wien.at/index.php?id=94
Info und Anmeldung unter: konferenz@bildungsberatung-wien.at

"Bildungsbenachteiligte als Zielgruppe – neue Wege zur Zielgruppenerreichung"

Beschreibung: Annäherung an Konzepte von Bildungsbenachteiligung und Bildungsferne: Auseinandersetzung mit neuen Zielgruppen – von wem reden wir? Strategien und Methoden zur Zielgruppenerreichung: Wie sprechen wir neue Zielgruppen an, welche Kanäle und welche Sprache verwenden wir?
Termin & Zeit: 23. Mai 2012, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Haus Corso – Bildungsberatung Salzburg
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen aus den Landesnetzwerken von Bildungsberatung Österreich bei Verfügbarkeit von Plätzen ist auch die Teilnahme von MitarbeiterInnen anderer Beratungsstellen möglich)
Art: Seminar
Ansprechperson: Ilona Weigl, biv - die Akademie für integrative Bildung, ilona.weigl@biv-integrativ.at
zum Ausschreibungstext

Euroguidance Cross Border Seminar zu Career Management Skills

5 Plätze für Bildungs- und BerufsberaterInnen beim Euroguidance Cross Border Seminar zu Career Management Skills

Wann: 22. – 23. Mai 2012

Wo: Bled, Slowenien

Thema des heurigen Euroguidance Cross Border Seminars sind die sogenannten „Career Management Skills“, jenes Bündel von Kompetenzen zur zielgerichteten Erlangung von Informationen über sich selbst, sowie Bildungs-, Berufs- und Beschäftigungsmöglichkeiten und Entscheidungskompetenzen. Euroguidance Österreich kann 5 Bildungs- und Berufsberater/innen zu diesem Seminar entsenden und Teilnahmekosten übernehmen. Nähere Informationen hier

Antragsfrist: Mobilitätsprogramm Studienbesuche für Bildungsfachleute des EU Programms Lebenslanges Lernen 30.3.2012 / EU / Lebenslanges Lernen

Das Cedefop Studienbesuchsprogramm des EU Programms für Lebenslanges Lernen wendet sich an Multiplikator/innen aus dem Bildungsbereich und dient dem europaweiten Austausch unter Fachleuten. Innovative Ideen und Best practice Beispiele werden präsentiert und diskutiert. Ein Studienbesuch dauert drei bis fünf Tage und findet in einem der 31 Teilnahmeländer statt. Wählen Sie aus dem spannenden Angebot zu aktuellen Themen aus dem Bildungsbereich. Die aktuelle Antragsrunde endet am 30. März 2012, eine frühere Einreichung ist aber ratsam. Nähere Informationen zur Förderung bietet die Nationalagentur Lebenslanges Lernen. Den vollständigen Aufruf zur Antragseinreichung 2012/13 finden Sie hier.

Fachtagung Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung am bifeb)

Im Rahmen der zweiten, von bm:ukk und bifeb) veranstalteten, Fachtagung werden Impulse gesetzt, die berufliche Identität von Bildungs- und BerufsberaterInnen zu stärken und das Berufsbild zu schärfen.
Der thematische Bogen spannt sich von neueren Theorien der Laufbahn- und Berufswahlforschung über innovative Modelle und Beispiele aus der Beratungspraxis bis zu Bildungsberatung am Übergang zur nachberuflichen Lebensphase.

Das detaillierte Tagungsprogramm ist nun online,die Anmeldung ist ab sofort möglich! (Die TeilnehmerInnenzahl ist aus räumlichen Gründen begrenzt)

Termin & Zeit: 26. April 2012 – 27. April 2012
Ort: bifeb) St. Wolfgang (Strobl)
Zielgruppe: Angesprochen sind Bildungs- und BerufsberaterInnen, Personen aus Institutionen, die mit diesem Thema befasst sind sowie Personen, die sich konzeptiv bzw. wissenschaftlich mit Bildungs- und Berufsberatung auseinandersetzen und Lehrende

Der Tagungsband zur Fachtagung „Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung. Praxis trifft Forschung“ von 2010 ist erschienen bei W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2011. Link zum Tagungsband

Deutschland: Kreative Methoden in der Beratung zur beruflichen Neuorientierung

Kreative Methoden ermöglichen im Rahmen der Beratung Arbeitsuchender neue Zugänge für die Bearbeitung der im Beratungsprozess zu bewältigenden Fragen. Sie unterstützen die Fokussierung von Lösungen und ermöglichen häufig erstaunlich schnell, neue, oftmals überraschende Erkenntnisse z. B. im Hinblick auf bisher nicht erwogene berufliche Möglichkeiten. Als wertvolle Ergänzung zu Beratungsgesprächen und Profilingverfahren bieten diese Methoden auch gerade für die Arbeit mit „herausfordernden Zielgruppen“ Ansatzpunkte, „ohne Sprache“ neue Perspektiven zu entwickeln und Motivation für deren Realisierung zu aktivieren.

Ort & Zeit: Essen, 7. und 8. April 2012

Zielgruppe: Transferberater/-innen, Berater/-innen zur beruflichen (Neu-)Orientierung, Weiterbildungsberater/-innen

Nähere Informationen hier

Benachteiligung am Arbeitsmarkt – Die Situation der MigrantInnen

Inhalt: Es findet eine laufende Dequalifizierung der MigrantInnen am österreichischen Arbeitsmarkt statt, da nicht nur die Anerkennung der mitgebrachten beruflichen und schulischen Qualifikationen der MigrantInnen eine große Hürde ist. Sie finden sich immer öfter am Rande des Arbeitsmarktes, da die Ersetzbarkeit von Arbeitskräften steigt, je geringer ihre gebrauchte Qualifikation ist. Die fremdrechtlichen Restriktionen halten diese Gruppe überwiegend in schlechteren Arbeitsverhältnissen, in denen keine Weiterbildungsmöglichkeiten durch die Unternehmen geboten werden. Laut dem OECD-Länderbericht zur „Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen und deren Kinder” im Jahr 2011 haben selbst Nachkommen von MigrantInnen, die über einen höheren österreichischen Bildungsabschluss verfügen, Schwierigkeiten, sich auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten. Dies weist auf weitere strukturelle Barrieren hin, wobei die OECD insbesondere die Problematik der Diskriminierung am Arbeitsmarkt gegenüber MigrantInnen hervorhebt.
Das Ziel ist es, integrationsfördernde Schritte zu begleiten, Potenziale von MigrantInnen zu fördern, Chancengleichheit zu erhöhen sowie Maßnahmen gegen Armutsgefährdung und Marginalisierung zu setzen.

Termin: Do, 22.03.2012; 9:00–13:00 Uhr

Ort: Volkshochschule Urania, 1010 Wien, Uraniastraße 1

Anmeldungen: Bitte bis 15.03.2012 an Die Wiener Volkshochschulen GmbH, Abt. Pädagogik paedagogik@vhs.at

Testverfahren und Eignungsdiagnostik im Bereich der Beratung

Vergleichende Leistungsmessungen und die Ermittlung von individuellen Fähigkeiten haben im Bereich des Bildungs- und Berufslebens an Bedeutung gewonnen. Auch in der Beratung werden psychologische Testverfahren zur Ermittlung von Stärken und Schwächen eingesetzt. Sie lernen, welche gängigen Eignungstests es gibt und von welchen Theorien diese ausgehen. Viele praktische Beispiele!

Themen: * Definition von Diagnostik * Einsatzbereiche von Testverfahren * Diagnostik in der Berufsberatung * Diagnostik in der Lernberatung * Möglichkeiten und Grenzen von Testverfahren * Unterschiedliche Testverfahren selbst ausprobieren.
Termin & Zeit: 24.02.2012 16-18 Uhr
Ort: VHS Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Zielgruppe: BeraterInnen und Interessierte, die Testverfahren und Möglichkeiten der Diagnostik in der Praxis kennen lernen möchten

Anmelden unter paedagogik@vhs.at

Vorbereitung auf die wba-Zertifizierungswerkstatt

Berichte über die Erfahrungen bei der wba-Zertifizierungswerkstatt sollen dabei unterstützen, ZertifikatsanwärterInnen eine gute Vorbereitung zu ermöglichen. Ablauf der Zertifizierungswerkstatt, allgemeine Fragen zur Literatur, Multiple-Choice-Test, wie schreibe ich ein Konzept, Feedback gebe - Feedback nehmen, Zeit für offene Fragen und Diskussion.
Termin & Zeit: 17.02.2012 16-18 Uhr
Ort: VHS Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Zielgruppe: wba-Studierende, die sich auf die Zertifizierungswerkstatt vorbereiten möchten und offene Fragen dazu haben

Anmelden unter paedagogik@vhs.at

Seminar "Bildungsberatung für Personen mit Migrationshintergrund"

Beschreibung: In diesem 2tägigen Seminar erweitern die TeilnehmerInnen ihr Fachwissen hinsichtlich der Bedürfnisse und Potenziale von MigrantInnen und entwickeln Strategien für eine gelungene Bildungsberatung für diese Zielgruppe.
Termin & Zeit: 16. Februar 2012, 11.00 bis 18.00, 17. Februar 2012, 9.00-15.00
Ort: Linz, Migrare - Zentrum für MigrantInnen OÖ
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen aus den Landesnetzwerken von Bildungsberatung Österreich bei Verfügbarkeit von Plätzen ist auch die Teilnahme von MitarbeiterInnen anderer Beratungsstellen möglich)
Art: Seminar
Zum Ausschreibungstext


Zu den aktuellen Veranstaltungen 

Veranstaltungen und Publikationen

Persönliche Werkzeuge