Public:Ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung (aLAP)

aus www.bibwiki.at

Ich möchte einen Lehrabschluss nachholen


Wenn Sie Berufserfahrung aber keine abgeschlossene Lehre haben oder wenn Ihre im Ausland absolvierte Berufsausbildung in Österreich nicht anerkannt wird, so können Sie unter bestimmten Voraussetzungen um eine "ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung" (aLAP) ansuchen. Die Voraussetzungen sind durch das Berufsausbildungsgesetz geregelt.


Inhaltsverzeichnis




Für wen ist die "ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung" (aLAP) gedacht?


  • Für Lehrlinge, die mindestens die Hälfte ihrer Lehrzeit absolviert haben:
    Sie haben nach Auflösung des Lehrverhältnisses keine neue Lehrstelle mehr gefunden.
    Hinweis: Auch wenn Sie keine Lehrstelle mehr finden, können Sie immer noch die Berufsschule als ordentliche/r SchülerIn besuchen!
    Ein Ansuchen um eine aLAP ist erst dann möglich, wenn Ihre reguläre Lehrzeit vorbei wäre oder Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

  • Für Personen ab 18 Jahren mit Berufserfahrung
    Sie haben die im jeweiligen Lehrberuf erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse durch entsprechend lange Anlerntätigkeit, durch sonstige praktische Tätigkeit und/oder durch Kursbesuch erworben. Sie können um eine aLAP ansuchen, die Ihren Berufskenntnissen entspricht.
    Hinweis: Sie benötigen einen Nachweis, dass Sie mindestens die Hälfte der entsprechenden Lehrzeit im Arbeitsfeld gearbeitet haben.

  • Für Personen nach einer Umschulung:
    Sie haben im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation eine Ausbildung für einen neuen Beruf absolviert. 

  • Für SchülerInnen am Ende der 12. Schulstufe:
    Sie haben eine  Schule mit systematischer Ausbildung in einem Lehrberuf besucht. Auf Grund der fachlichen Ausbildung kann erwartet werden, dass Sie die Lehrabschlussprüfung erfolgreich ablegen können.

  • Für Personen mit einer Berufsausbildung aus dem Ausland:
    Sie haben Ihre Ausbildung nicht in Österreich gemacht  und Ihr  Antrag auf Gleichhaltung des ausländischen Lehrabschlusses nicht  wird nicht anerkannt. Sie haben eine Qualifikation, die einem österreichischen Lehrberuf entspricht.


Wie kann ich mich auf die außerordenliche Lehrabschlussprüfung vorbereiten?

Auf diese Frage gibt keine allgemeingültige Antwort. Zu empfehlen ist folgende Vorgangsweise:

  1.  Prüfungsordnung anschauen: Welche Prüfungen sind zu machen, was sind die Prüfungsinhalte? Die Prüfungsordnung können Sie downloaden oder in den Lehrlingsstellen der WKO abholen. 
  2. Vorbereitungskurs besuchen:  Gibt es irgendwo einen Vorbereitungskurs? Fragen Sie nach bei
    - der zuständigen Berufsschule (manche Berufsschulen bieten Vorbereitungskurse oder individuelle Hilfe an oder sie ermöglichen einen außerordentlichen Berufsschulbesuch),
    - der jeweiligen Berufsvertretung/Kammer,
    - Bildungseinrichtungen (Berufsförderungsinstitut, Wirtschaftsförderungsinstitut etc.),
    - ev. auch bei der zuständigen Gewerkschaft oder dem AMS. Ab Sommer 2016: AMS-Programm Kompetenz für System für bestimmte Lehrabschlüsse.
    In vielen Fällen ist der Besuch dieser Vorbereitungskurse auch förderbar.
  3. Selbständig lernen: Wenn Sie alleine lernen wollen, können Sie Prüfungsskripte im LAP-Portal des ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft besorgen. 

Wenn Sie Zeit fürs Lernen brauchen, so könnte vielleicht Bildungsteilzeit eine wichtige Unterstützung in der Zeit der Prüfungsvorbereitung sein.


Gibt es Förderungen für Vorbereitungskurse auf die aLAP?

Neu 2017: Wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, können Sie ein Fachkräftestipendium beantragen, um einen Lehrabschluss (egal für welchen Beruf) nachzuholen.


Wo kann ich den Antrag auf die ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung stellen? 

Der Antrag geben Sie bei der örtlich zuständigen Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer ab.
AUSNAHME: Nur wenn Sie die Lehrabschlussprüfung in einem der 14 land- und forstwirtschaftlichen Lehrberufen ablegen möchten, ist die Land- und forstwirtschaftliche Lehrlings- und Fachausbildungsstelle im jeweiligen Bundesland Ihr Ansprechpartner.

Weitere Bundesländer-Infos

Niederösterreich

Oberösterreich

  • Einen Überblick über die oberösterreichischen Berufsschulstandorte, die einzelnen Berufsbilder, Infos zur Beschäftigungsprognose für Oberösterreich und vieles Interessante mehr zur dualen Berufsausbildung bietet das AK-LehrberufsABC.

Salzburg: 
Vorbereitungskurse für die aLAP

Steiermark:

Wien:


Sonderformen und  Pilotprojekte Oberösterreich, Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Wien

Oberösterreich

"Du kannst was!" ermöglicht es, informell erworbene Kompetenzen in Lehrberufen anzuerkennen.  In diesem oberösterreichischen Pilotprojekt werden persönliche Portfolios, "Performanzfeststellungen" und ergänzende Weiterbildungen ggf. ergänzt und als formal gleichwertig zu einer regulären Berufsausbildung samt Lehrabschlussprüfung anerkannt.

In Oberösterreich ist  die Anerkennung über "Du kannst was" für folgende Berufe möglich: Einzelhandelskaufmann/frau, LandschaftsgärtnerIn / GrünflächengestalterIn, MetallbearbeiterIn, UniversalschweißerIn, LagerlogistikerIn, ProduktionstechnikerIn, TischlerIn, Koch/Köchin (nur über AMS), ElektrotechnikerIn, IT-Technik, Installations- und Gebäudetechnik.

Salzburg

"Du kannst was!", die Anerkennung informeller Kompetenzen in Lehrberufen, gibt es seit 2017 auch im Bundesland Salzburg. Folgende Berufsabschlüsse können so anerkannt werden: Betriebslogistiker/in, Bürokaufmann/frau, Einzelhandelskaufmann/frau, Großhandels- und Industriekaufmann/frau, Restaurantfachmann/frau, Metalltechniker/in, Koch/Köchin oder Lagerlogistiker/in.

Burgenland

Im Burgenland ist die Anerkennung über "Du kannst was!" für diese Berufe möglich: Metallbearbeiter/ Metallbearbeiterin, Koch/ Köchin, Tischler/ Tischlerin, Einzelhandelskaufmann/ Einzelhandelskauffrau, IT-Techniker/ IT-Technikerin, Maurer/ Maurerin und Restaurantkaufmann/ Restaurantkauffrau. Weitere Berufe auf Anfrage.

Niederösterreich In Niederösterreich ist es möglich über das Projekt "Du kannst was!" dieses Lehrabschlüsse anerkennen zu lassen:Betriebslogistikkaufmann/-frau, Koch und  MetallbearbeiterIn.

Wien

In Wien ist der WAFF Ansprechstelle, wenn man den Lehrabschluss neben dem Beruf nachholen möchte, hier finden Sie aktuelle Informationen .

Weblinks

Zum Nachschlagen von Berufsprofilen und Ausbildungsformen


bib-wiki Links


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!


Zur Hauptseite

Persönliche Werkzeuge