Public:Lehre

aus www.bibwiki.at


Inhaltsverzeichnis



Was ist eine Lehre?

Die Lehre ist eine berufliche Ausbildung für Facharbeitskräfte. Sie besteht aus

  • der Ausbildung in einem Betrieb und
  • dem Besuch einer Berufsschule

Diese Form der Berufsausbildung hat lange Tradition. Sie gilt nur für genau definierte Lehrberufe und ist rechtlich über das Berufsausbildungsgesetz (BAG) geregelt.

Da die Ausbildung an zwei unterschiedlichen Lernorten stattfindet, wird sie oft als "dual" bezeichnet.

Lehrlinge sind Personen, die sich in einer Lehrausbildung befinden.


Wie lange dauert eine Lehrausbildung?

Eine Lehrausbildung dauert, je nach Beruf, zwei bis vier Jahre. Für die meisten Lehrberufe dauert sie drei Jahre.

Wenn Sie bereits Vorkenntnisse vorweisen, weil Sie z.B. eine Lehre in einem verwandten Beruf oder eine Ausbildung an einer berufsbildenden mittleren oder höheren Schule abgeschlossen haben, können Sie eine verkürzte Lehre absolvieren; Informationen dazu erhalten Sie bei der Arbeiterkammer oder bei der Wirtschaftskammer.


Wie wird die Lehre abgeschlossen?

Lehrabschlussprüfung

Die Lehre schließt mit einer Lehrabschlussprüfung ab. 

Wenn Sie besondere berufliche Erfahrungen mitbringen, können Sie unter Umständen auch um eine ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ansuchen. 

Mit einem Lehrabschluss sind Sie eine Fachkraft und haben das Recht auf eine entsprechende Bezahlung.

Lehre mit Matura 

Sie können neben der Lehre auch schon Vorbereitungskurse für die Berufsmatura belegen und so die Lehre mit Matura abschließen.
Damit erwerben Sie gleichzeitig mit dem Berufsabschluss auch die Berechtigung, an einer Hochschule oder Universität in Österreich zu studieren.


Können AsylwerberInnen und subsidiär Schutzberechtigte, die noch keine Beschäftigungsbewilligung haben, eine Lehre machen?

Wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen und einen Beruf erlernen wollen, in dem es zu wenige FacharbeiterInnen gibt, können Sie auch ohne Beschäftigungsbewilligung eine Lehre absolvieren. 
Es gelten folgende Voraussetzungen: 

  • Sie sind höchstens 25 Jahre alt 
  • Sie besitzen eine Asylkarte gem. §51 AsylG
  • Sie sind seit mindestens drei Monaten im Verfahren und haben noch kein negativer Bescheid erhalten
  • Sie haben einen Meldezettel in dem Bundesland, in dem Sie die Ausbildung machen möchten

Dabei beachten Sie bitte:

Wie funktioniert es? Beispiel Wien

Wenn Sie einen Mangellehrberuf erlernen wollen und auch einen entsprechenden Betrieb gefunden haben, so muss der/die  zukünftige Dienstgeber/in eine Beschäftigungsbewilligung beim AMS - Service für AusländerInnenbeschäftigung beantragen.
Falls Sie bisher noch nicht beim AMS gemeldet sind, müssen Sie mit gültiger Asylkarte und Meldezettel vorsprechen.
Das AMS führt in allen Fällen eine Arbeitsmarktprüfung durch. Nach dieser Prüfung sendet es dem/der Dienstgeber/in einen schriftlichen Bescheid.
Nur wenn dieser Bescheid positiv ist, können Sie die Lehrausbildung beginnen.



Können Betriebe Förderungen für die Lehrausbildung erhalten?

Für folgende Personengruppen können Betriebe unter Umständen eine Förderungen der Lehrausbilung erhalten: 

  • für Mädchen oder Frauen, die in einem Beruf mit geringem Frauenanteil ausgebildet werden
  • für Lehrstellensuchende, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind
  • für TeilnehmerInnen an einer Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder an einer Teilqualifikation
  • für Erwachsene (über 18 Jährige), denen eine am Arbeitsmarkt relevante Qualifikation fehlt oder die Schule abgebrochen haben

Detaillierte Informationen und Ansprechstellen in den Bundesländern finden Sie in der Datenbank www.kursförderung.at


Weitere Hinweise

Verwandte Lehrberufe

Sie können sich informieren, welche verwandten Lehrberufe es zu Ihrem Lehrberuf gibt.
Vielleicht können Sie mit relativ wenig Aufwand einen weiteren Lehrabschluss in einem verwandten Beruf erwerben!

Infoblatt zum Thema Lehre in arabischer Sprache

Sie finden grundlegende Informationen zum Thema Lehre auch in arabischer Sprache bei der Bildungsinformation Burgenland.

Zahlen zur Lehrlingsausbildung in Österreich

Das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft veröffentlicht jährlich eine Studie zur Lehrlingsausbildung in Österreich.

Weitere Themen 



Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!


Persönliche Werkzeuge