Public:Verwandte Berufe

aus www.bibwiki.at

Verwandte Berufe ist ein Fachausdruck. Er meint inhaltliche Gemeinsamkeiten und Überschneidungen in Ausbildungen.
Sie treffen den Ausdruck verwandte Berufe vor allem in Zusammenhang mit Lehrberufen an.

Inhaltsverzeichnis



Was sind "verwandte Berufe"? 

"Verwandte Berufe" sind Lehrberufe, in denen gleiche oder ähnliche Materialien und Werkzeuge verwendet werden oder die gleiche oder ähnliche Arbeitsvorgänge erfordern. 

Die "Verwandtschaft" zwischen Lehrberufen ist genau geregelt:

In manchen Fällen werden Teile der Lehrzeit in einem anderen verwandten Lehrberuf angerechnet. Das heißt, Sie können eine zweite verkürzte Lehre im verwandten Lehrberuf absolvieren oder Sie müssen lediglich Zusatzprüfungen in praktischen Gegenständen nachholen. Wenn Sie beispielsweise einen Lehrabschluss als MaurerIn haben, können Sie auf diese Art weitere Lehrabschlüsse als BetonfertigerIn, BodenlegerIn, FertigteilhausbauerIn usw. erwerben.

In anderen Fällen ersetzt die Lehrabschlussprüfung in einem Beruf die Lehre in einem anderen Beruf sogar zu 100%. Wenn Sie z.B. mit einer Lehrabschlussprüfung als Bankkauffrau in einem Unternehmen als Bürokauffrau eingestellt werden, sind Sie gleichwertig qualifiziert und gelten auch dort als Fachkraft. Oder wenn Sie als  z.B. Bürokaufmann den Lehrabschluss Steuerassistenz dazu machen wollen, so werden Ihnen zwei Lehrjahre angerechnet und Sie können direkt in das 3. Jahr der Lehrausbildung Steuerassistenz einsteigen und anschließend auch dazu eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.


Im Berufslexikon des AMS finden Sie unter den Lehrberufen bei jedem Eintrag eine Auflistung von vergleichbaren schulischen Ausbildungen und verwandten Lehrberufen.
In der Datenbank bic der Wirtschaftskammer Österreich finden Sie bei jedem Eintrag zu einem Beruf eine Kategorie „Alternativen und Spezialisierungen“. Die beschreiben Berufe, die ähnliche Ausbildungen haben und ähnliche Aufgaben erfüllen.


Wann und warum kann es für mich interessant sein, mich mit "verwandten Berufen" zu beschäftigen?

Während der Lehrzeit: 

Wenn Sie z.B. während der Ausbildungszeit Ihren Ausbildungsplatz wechseln wollen, können Sie zu einen verwandten Lehrberuf wechseln und sich Ausbildungszeiten anrechnen lassen.
Wenn Sie in einen derartigen Wechsel überlegen, wenden Sie sich an die Lehrlingsstelle in der regionalen Wirtschaftskammer. Dort erhalten Sie Auskunft darüber, wie viel Ihnen angerechnet wird und was Sie beim Wechsel beachten müssen.

Nach Abschluss einer Lehrausbildung: 

Wenn Sie nach Abschluss einer erfolgreichen Lehrabschlussprüfung einen neuen Arbeitsplatz suchen oder wenn Sie sich z.B. selbstständig machen wollen und Ihren KundInnen verschiedene Dienstleistungen anbieten wollen, sind verwandte Berufe interessant. Denn wenn Sie zusätzliche Prüfungen in verwandten Lehrberufen ablegen, verbreitern Sie damit Ihre Qualifikation. 

Nach Abschluss einer berufsbildenden Schule:

Der Abschluss bestimmter berufsbildender mittlerer oder höherer Schulen (BMS oder BHS) entspricht bestimmten Lehrabschlüssen. (Man spricht hier von "Gleichhaltung".) Dementsprechend können Sie auch nach erfolgreichem Abschluss einer berufsbildenden Schule zusätzliche Abschlüsse in verwandten Berufen erlangen.


bib-wiki Links zu Lehre und Berufswahl


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!

Persönliche Werkzeuge