bibwiki:Beratungswissen und Handbücher

aus www.bibwiki.at

Publikationen zum Thema Beratungswissen und Handbücher für die Bildungsberatung


Sie finden hier Literaturhinweise auf neue Publikationen, die der Reflexion des Berufsbildes, der Weiterbildung bwz zum Nachschlagen dienen.

Die Handbücher verbinden meist theoretische Einführungen zu bestimmten Aspekten der Beratung mit Methodensammlungen.

Inhaltsverzeichnis


Beratungswissen


Laufbahnberatung 4.0

Know-how und Tools für die Beratung in Beruf und Karriere

Martina Nohl

Das Buch richtet sich sowohl an Berater und Beraterinnen als auch an Beratungsinteressierte. Dr. Martina Nohl ist selbst als Laufbahnberaterin im deutschsprachigen Raum und auch in der Fortbildung nach dem Zürich-Mainzer Laufbahnberatungsmodell tätig. Das Buch stellt ein sehr umfassendes, sowohl theoretisch als auch praxisorientiert fundiertes Werk dar, das auch für Berater und Beraterinnen im Rahmen der anbieterneutralen Bildungsberatung wertvolle Anregungen für ihre Praxis geben kann. Es ist auch für die eigenständige Weiterbildung und das Selbststudium gut geeignet, da es wie ein Lehrbuch der Laufbahnberatung aufgebaut und optisch ansprechend gestaltet ist und auch auf weiterführende Quellen verweist.

  • 2018 managerSeminare Verlags GmbH – Edition Training aktuell


Kompetenzerfassung im Beratungsfeld Bildung, Beruf und Beschäftigung

Instrumente zur Dokumentation, Bewertung und Reflexion der Kompetenzen von Beratenden

Christiane Schiersmann, Carina Maria Petersen, Peter Weber: Kompetenzerfassung im Beratungsfeld Bildung, Beruf und Beschäftigung.

Dieses Buch stellt ein theoretisch fundiertes und in der Praxis erprobtes Komptenzprofil vor. Die diagnostischen Instrumente können im Selbststudium (Selbsteinschätzungsbögen, Fallbeispiele und Videos zum Beobachten) bearbeitet werden und ermöglichen eine Weiterentwicklung des professionellen Handelns.


An ihrer Seite sein

Psychosoziale Betreuung von traumatisierten Flüchtlingen
Barbara Preitler ist u.a. Psychotherapeutin mit langjähriger Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen. Sie hat ein Buch geschrieben, dass sich u.a. an Ehrenamtliche, aber auch professionelle BeraterInnen und Lehrende richtet, die im Alltag mit traumatisierten Geflüchteten zu tun haben. Eine kurze Beschreibung finden Sie hier.
Studienverlag: 2016


Praxishandbuch Psycho…logisch

Psychisch belastete Personen in Beratungssituationen

Hier können Sie nachlesen, wenn Sie Informationen zu psychischen Krankheitsbildern und zu Anlaufstellen, mit denen Sie zusammenarbeiten können, suchen. Außerdem vermittelt das Handbuch Hinweise, worauf man sich als BeraterIn einstellen soll und welche Methoden die professionelle Beratungshaltung tragen. Herausgeber des Praxishandbuch sind AMS und abif, der Download ist kostenlos.

Hinweis: Anlaufstellen für Personen und Angehörige in verschiedenen Krisensituationen finden Sie im bib-wiki über Unterstützung in belastenden Situationen


Interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit im Migrationskontext 

In der aktuellen Ausgabe der (online zugänglichen) g.i.b.-Info zum Thema Interkulturelle Kompetenz ist auch das ausführliche Interview "Die Hälfte aller interkulturellen Konflikte beruhen auf Missverständnissen und falschen Annahmen!“ mit Dr. Mohammad Heidari zu lesen. Er hat das Konzept für eine interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit mitentwickelt.
Weitere Artikel befassen sich mit Themen wie Interkulturelle Kompetenz, Diversity in der Verwaltung, Patenschaftsprojekte und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.
 

Beratungswissen für die Erwachsenenbildung

In diesem Band werden die struktur- und handlungsbezogenen Grundlagen von Beratung definiert und zahlreiche Beratungsformate  beschrieben.
Cornelia Maier-Gutheil, Kira Nierobisch: Beratungswissen für die Erwachsenenbildung.
wbv: 2015 Als Buch und als als e-book erhältlich.


„Good Guidance Stories“ - Fallstudien in der Bildungsberatung

Das Buch "Good Guidance Stories" enthält Fallstudien aus der Bildungs- und Berufsberatung und Hinweise für TrainerInnen, die mit „case studies“ in der Ausbildung angehender BeraterInnen arbeiten. Es ist ein Ergebnis eines europäischen Bildungsprojektes und ist im Herbst 2015 im wbv-Verlag auf Deutsch erschienen.

An dem „Good Guidance Stories“ arbeiteten PartnerInnen aus Deutschland, Finnland, Italien, Irland, Österreich, Spanien und Ungarn zusammen.
Kontakt zum Projektpartner in Österreich: ZSI, Zentrum für soziale Innovation, Katharina Handler

Schlüter, Anne (Hrsg.): Beratungsfälle - Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung

Authentische Fälle aus der Praxis liefern anschauliche Lernbeispiele, die mit Konzepten und Theorien der Weiterbildungsberatung anwendungsorientiert verbunden werden. Der Band ist als Paperback und als e-Book erhältlich.
Mehr auf der Homepage des Verlags 


Weiterbildungsberatung. Qualität definieren, gestalten, reflektieren

Dieser Band von Frank Schröder und Peter Schlögl ist im wbv-Verlag erschienen. "Für die Qualität von Weiterbildungsberatung ist entscheidend, dass die beratende Einrichtung ihren Qualitätsanspruch definiert, systematisch gestaltet und vor dem Hintergrund der Zielerreichung reflektiert.In einem von Bildungsberatern aus Deutschland und Österreich moderierten Reviewprozess wurden Stärken und Schwächen der jeweils anderen Beratungspraxis evaluiert. Dabei werden verschiedene Gestaltungsaspekte von Beratung beleuchtet. Die hier gesammelten Erfahrungen werden handlungsleitend aufbereitet und durch Praxisbeispiele und Checklisten ergänzt." (Verlagsinformation). Nähere Informationen


Theorie und Praxis anwendungsorientiert verbunden: Beratungsfälle - Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung

Die AutorInnen bieten authentische Fälle aus der Praxis als anschauliche Lernbeispiele an: die Fälle werden dargestellt, reflektiert und eingeordnet und helfen so, auf die berufliche Praxis der Lern- und Bildungsberatung vorzubereiten

Aus dem Inhalt: Aus Biographien lernen – Zur Notwendigkeit von Bildungsberatung Analyse von Beratungsgesprächen Für Bildungsberatung gestalten, entwickeln und lernen

Herausgegeben wird der Band von Anne Schlüter


Social Media in der Bildungsberatung

Möglichkeiten, Chancen und Risiken des Einsatzes sozialer Medien (insb. von Facebook) in der Bildungsberatung
Facebook, Google+.... - sind Teil der Öffentlichkeitsarbeit oder auch ein konkretes Angebot an Ratsuchende? Wen und was kann ich damit erreichen? Was lässt sich aus der Praxis z.B. der dänischen Bildungsberatung lernen? Was sind die Chancen und Risken und mit welchem Aufwand an Ressourcen ist zu rechnen? Der vorliegende Bericht zeichnet ein sehr anschauliches Bild und schließt mit konkreten Tipps für den Einsatz von Social Media in der Bildungsberatung ab. 
Link zum Bericht: Social Media in der Bildungsberatung, ösb 2014


Handbücher

Neue Handbücher aus dem Netzwerk Bildungsberatung Österreich


Handbook of ICT practices for guidance and career development

CEDEFOP hat ein Handbuch über den Einsatz von IKT-Instrumenten in der Bildungs- und Berufsberatung und Arbeitsmarktinformation publiziert. Darin ist u.a. das bib-wiki als Beispiel guter Praxis angeführt.


Enhancing the quality of career guidance in secondary schools. A handbook.

Ronald G. Sultana hat dieses Handbuch als ein Produkt des MYFUTURE Erasmus+ Projekts verfasst. Es fasst konkrete Möglichkeiten zusammen, wie Angebote der Bildungsberatung verbessert werden kann. Der Fokus liegt auf der Beratung in der Sekundarstufe, also für Jugendliche in der Altersgruppe von 11 - 16 Jahren, doch sollten die Projektergebnisse in der Beratung aller Studierender nützlich sein. Ein besonderer Schwerpunkt dieser Arbeit liegt darin, die Bedürfnissen derjenigen, die sich aus verschiedenen Gründen vom formalen Lernen abgekoppelt haben oder Gefahr laufen, das zu tun, zu berücksichtigen. Fundierte Bildungs- und Berufsberatung an Schulen ist eine der Möglichkeiten, die Motivation bei diesen Schüler:innen wieder zu wecken. Das Handbuch ist so aufgebaut, dass es die kritische Reflexion fördert und gleichzeitig auch Werkzeuge und Ressourcen bereitstellt, die zur Verbesserung der Bildungs- und Berufsberatung beitragen.

Das Handbuch kann von der Projektwebsite kostenlos heruntergeladen werden.


Arbeitslehre und Berufsorientierung modernisieren
Analysen und Konzepte im Wandel von Arbeit, Beruf und Lebenswelt

Speziell mit dem Thema Berufsorientierung an Gymnasien befasst sich dieser Band. Die Beiträgen loten aus, in welche Richtung sich das Fach Arbeitslehre bewegen könnte und welche Inhalte umgesetzt werden sollten. Im Mittelpunkt stehen Ansätze zur Modernisierung der curricularen Kernaufgaben: Junge Menschen auf den Übergang von der Schule ins Berufsleben vorbereiten sowie Berufswahlkompetenz und Berufsorientierung im schulischen Unterricht fördern. Mit Blick auf den Wandel in Wissenschaft, Technik und Arbeitswelt und vor dem Hintergrund des Berufswahlverhaltens Jugendlicher erörtern die Autor:innen, welche Inhalte und welche Didaktik das Fach Arbeitslehre/Berufsorientierung heute in Studium und Schule braucht, um der Aufgabe gerecht zu werden.

Der Sammelband wurde von Marianne Friese, Professorin für Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik/Didaktik an der Universität Gießen, herausgegeben und im wbv-Verlag erschienen.


Genderbrille, Diversitätsrad oder Persona-Übungen: Wie können wir in der Bildungsberatung zur Gleichstellung beitragen und den Zugang zur Bildungsberatung verbessern?

In der Broschüre "Gender und Diversity - Standards Kennen, Anwenden, Nutzen" stellen Bettina Sturm, Ursula Hermann und Susanne Drdla vom abz*austria verschiedene Tools für BildungsberaterInnen und Projektverantwortliche vor. Die Broschüre zeigt praxisorientierter Form, wie Gender- und Diversitystandards in der Bildungs- und Berufsberatung umgesetzt und wie neue Zielgruppen erschlossen werden können.


Aufsuchende Bildungsberatung und niederschwellige Lernangebote:„on the move“

Es werden 32 Projekte, die als besonders gelungen und interessant beurteilt wurden, ausgewählt. Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, dass diese Projekte in andere Kontexte übertragbar sind. Das Spektrum reicht von Angeboten, die allgemein gute Stimmung für Bildung machen und sehr spezifischen Beratungs- bzw. Lernformen für bestimmte Gruppen wie z.B. sehr gering qualifizierte Arbeitskräfte, Menschen mit psychischen Erkrankungen, Flüchtlinge usw. Die Beschreibungen sind knapp und sehr anschaulich. „On the move“ verdeutlicht, dass wenn man Beratung und Lernen von unterrepräsentiereten Gruppen ernst nimmt, sich die Angebote selbst (laufend) verändern müssen. Herausfordernd und insprierend.


Interkulturelles Training

Ein Lern- und Arbeitsbuch: An "55 Critical Incidents" für die Arbeitsfelder Jobcenter, Kommunalverwaltung, Kunst und Polizei können Lösungsmuster erarbeitet und probiert werden.
Bettina Franzke, Vitalia Shvaikovska: Interkulturelles Training in der Einwanderungsgesellschaft Leseprobe 
wbv:2016: Als Buch und e-book erhältlich


Bildungsberatung für Ältere

Vom ehrenamtlichen Engagement bis zu Zuverdienstmöglichkeiten. Unterschiedliche Szenarien und Checklisten unterstützen die Selbsteinschätzung (etwa hinsichtlich der Kompetenz) und die Entscheidungsfindung.
Dagmar Giersberg: Und dann? 101 Ideen für den Ruhestand
Neuüberarbeitete Auflage, wbv: 2015. Als Buch und als als e-book erhältlich.


Kompetenz+Beratung - Ein Leitfaden.   Download!

Der Leitfaden zu dem Beratungsformat "Kompetenz+Beratung" von Genoveva Brandstetter und Wolfgang Kellner kann als umfangreiches pdf herunergeladen werden 

Das Format "Kompetenz + Beratung" besteht aus Gruppen- und Einzelarbeit. Es wurde im Rahmen des Projektnetzwerks „Bildungsberatung Österreich - Querschnittsthemen“ vom Ring österr. Bildungswerke und dem öibf entwickelt. BeraterInnen aus den regionalen Beratungsnetzwerken haben es bereits angewendet und weiterentwickelt. 

" Ausgehend von konkreten Aktivitäten im Lebenslauf erkunden die KundInnen der Kompetenz+Beratung ihre Kompetenzen und übersetzen ihr Anliegen in konkrete Ziele und erste Schritte der Umsetzung. Wesentlich für den Prozess im Rahmen der Kompetenz+Beratung sind nicht nur konkrete Ergebnisse, sondern auch die Lernerfahrungen, die die KundInnen machen können."


Gender und Diversity in der Bildungsberatung: Handbuch für die Praxis

Die Auseinandersetzung mit Gender und Diversity eröffnet neue Handlungsmöglichkeiten sowohl für Beratungen als auch für die Organisationen, in denen sie eingebettet sind. Das vorliegende Handbuch beinhaltet einen Leitfaden für Organisationen, beschreibt gelebte Praxis aus Beratungsstellen und beiinhaltet konkrete methodische Anleitungen zur Einübung des Perspektivenwechsels im Arbeitsalltag von Berater*innen.
Karin Ewers und Daniela Schallert: Standards für Gender- und Diversity in der Bildungsberatung, 2014: abz*austria, im Auftrag des BMBF.


AMS-Info 272/273: Zur Professionalisierung der Arbeit in der Berufsorientierung mit Gruppen - eine Handreichung

Autorin: Margit Voglhofer, Lehrgangsleiterin des Diplomlehrgangs "TrainerIn für Berufsberatung" am WIFI Wien, Supervisorin und Erwachsenenbildnerin.
Kostenloser Download

Selbstvermittlungscoaching (SVC): Handbücher für Coaches und Arbeitsblätter für Jobsuchende

SVC ist eine Methode für die Arbeit mit Gruppen bei der die individuellen Voraussetzungen, Interessen und Wünsche von Arbeitssuchenden im Mittelpunkt stehen. Strategien zur Bewältigung der eigenen Lebenssituation werden gemeinsam entwickelt. SVC wurde im Rahmen eines Projekts des Europäischen Sozialfonds, im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen weiterentwickelt und modellhaft erprobt. Ein Handbuch für Coaches, in dem auch das Konzept der Selbstwirksakeit und zahlreiche Berichte aus der Praxis nachzulesen sind steht kostenlos zum Download zur Verfügung, ebenso wie Arbeitsblätter für die konkrete Arbeit mit Gruppen von Arbeiitsuchenden.
Alle Unterlagen finden Sie auf der "Selbstvermittlungs-Webseite".

Praxishandbuch: Methoden in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung für Bildungsferne

In der Praxis erprobte Methoden und Forschungsergebnisse zum Thema "Bildungsferne" finden sich im neuesten Praxishandbuch "Methoden in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung für Bildungsferne", das ab sofort vom AMS-Forschungsnetzwerk zur Verfügung gestellt wird. (pdf-Download oder kostenpflichtige Hard-Copy-Bestellung)

Mehrsprachigkeit und Diversität: Inpulse für organisationsintere Fortbildungen im Bildungs- und Sozialbereich

Was für ein Potential steckt in Mehrsprachigkeit und Vielfalt für die Entwicklung von Organisationen, für die kollegiale Zusammenarbeit und für ein Angebot wie etwa Bildungsberatung?
Das Handbuch "Mehrsprachigkeit und Diversität" enthält konkrete Anleitungen zur Durchführung eines Workshops in dem Mehrsprachigkeit in ihren unterschiedlichen Dimensionen sichtbar wird: Die TeilnehmerInnen reflektieren das eigene Sprachverhalten und werden geschulter im professionellen Umgang mit Mehrsprachigkeit.


bib-wiki Links

Zurück zur Hauptseite


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!


Persönliche Werkzeuge