bibwiki:Bildungsberatung als Thema

aus www.bibwiki.at

Publikationen zum Thema Bildungsberatung 

Sie finden hier Publikationen, die sich mit Bildungsberatung wissenschaftlich auseinandersetzen bzw. die politischen Dimensionen dieses Themas beleuchten. 

Neueste Eintragung

Bildungsberatung im Fokus: Bildungsberatung auf dem Weg

In der aktuellen Ausgabe des Fachmediums „Bildungsberatung im Fokus“ geht es um die aktuelle Entwicklung der Bildungsberatung in Ö, u.a. vermitteln 13 Kurzinterviews mit Beraterinnen einen Einblick, welche Fragen sich in der Praxis aktuell stellen.


Inhaltsverzeichnis



Berufsbilder in der Bildungs- und Berufsberatung

Eine Serie im Newsletter desibw. Interviews mit Personen, die in unterschiedlichen Kontexten der Bildungs- und Berufsberatung tätig sind.
Bisher erschienen:

Bildungs- und Berufsberatung für den tertiären Aus- und Weiterbildungssektor und Arbeitsmarkt

Monira Kerler, Sofia Kirilova, Claudia Liebeswar (2018):
Bildungs- und Berufs- beratung für den tertiären Aus- und Weiterbildungssektor und Arbeitsmarkt (=AMS Report 131/132)
Analyse, Angebote und Empfehlungen. Die Studie steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.


Gut vernetzt - gut beraten. Neue Wege in der Bildungsberatung zugewanderter Menschen

Dieser Beitrag in der Zeitschrift weiter bilden 3/2018 vom DIE kann als einzelnes E-Paper bestellt werden.


Klischeefreie Berufswahl: Ergebnisse der Fachtagung

Wie kann klischeefreie Berufswahl gelingen? Wie kann man erreichen, dass Jugendliche sich zunehmend von geschlechtsspezifischen Stereotypen befreien und das Spektrum ihrer Möglichkeiten erweitern?
Das waren die zentralen Fragen bei der ersten Fachtagung der Initiative Klischeefrei.
Die Dokumentation der Fachtagung zeigt die Bandbreite der Inhalte und Programmbeiträge, die sich diesen Fragen widmeten.


Tagungsdokumentation: Ethik in der Beratung - Anspruch und Wirklichkeit

Der Deutsche Verband für Bildungs- und Berufsberatung (dvb), die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) und das Nationale Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (nfb) veranstalteten im Februar 2018 in Mannheim die gemeinsame Fachtagung "Ethik in der Beratung - Anspruch und Wirklichkeit: Theoretische Ansätze, internationale Impulse und praktische Erfahrungen".
Offenbar wurde mit diesem Thema ein Nerv getroffen, die Tagung traf auf weit mehr Zuspruch, als erwartet worden war.
Eine vollständige Tagungsdokumentation steht mit allen Vorträgen, Präsentationen und Berichten zur Verfügung.


Schweizer Studie: Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung

Im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat Andreas Hirschi, ordentlicher Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Bern, einen Bericht zur Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB) verfasst.

Der Autor fordert unter anderem eine Beratung, die auf das ganze Erwerbseleben hin ausgerichtet ist, und prognostiziert eine zunehmende Systemrelevanz der BSLB.


Ethische Leitlinien für die Bildungs- und Berufsberatung

Die Internationale Vereinigung für Bildungs- und BerufsberaterInnen (IAEVG) hat ihre ethischen Leitlinien überarbeitet und aktualisiert. Sie wurden zu Jahresende 2017 verabschiedet

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen in Deutsch können hier (auf Seite 19) nachgelesen werden. 

 

dvb-forum 01/2018

Die neue Ausgabe der Fachzeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung ist als Printausgabe oder als e-Paper erhältlich; Die Artikel können auch einzeln als e-Paper erworben werden:

  • Online-Coaching. Ein neues Beratungsformat oder alter Wein in neuen Kabeln?
  • Berufliche Kompetenzen und Fertigkeiten für das 21. Jahrhundert
  • B(u)ildung 4.0. Mitten im Wissenswettbewerb
  • Lebensreise. Gespräch mit einem jungen Azubi aus Afghanistan und seinem Ausbilder
  • Spezifische Berufsberatung für geflüchtete Menschen. Schlüssel zur Nutzung eines bedeutenden Fachkräftepotenzials
  • Arbeiten in Deutschland. Erste eigene Orientierung
  • Flüchtlinge erfolgreich in Arbeit und Gesellschaft integrieren - aber wie?
  • Papierland Deutschland. Interview mit einer syrischen Familie
  • Die Vielfalt nutzen. Bericht aus dem Workshop 5, Euroguidance Cross Border Seminar 2016, Potsdam
  • INBeratung. Entwicklung eines Trainingscurriculums zur Beratung Älterer
  • Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im Förderprogramm IQ am Beispiel ThüringensFragen der Ethik in der Bildungs- und Berufsberatung. Entwicklung und aktuelle Situation in der Praxis der Psychologen des franz. Bildungsministeriums
  • Wirksamkeit der Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung. Rezension
  • Mach, was Du willst, Rezension
  • Wohin des Wegs? Entwicklungen in der Bildungs- und Berufsberatung und im dvb als Fachverband

Bildungsberatung im Fokus: Bildungsberatung wirkt

Sie wirkt – aber wie wirkt sie? Die aktuelle Ausgabe des Fachmediums „Bildungsberatung im Fokus“ setzt sich dem Thema Wirkungsanalyse auseinander.
Wie immer mit fundiertem theoretischem Imput und Beispielen und Sichtweisen aus der Praxis!


Bildungs- und Berufsberatung in der österreichischen Erwachsenenbildung
Historie, Feldanalyse, Basiskompetenzen

In ihrer Dissertation untersuchte Margit Havlik die österreichische Bildungs- und Berufsberatungslandschaft. Sie zeichnete deren Entwicklung, Strukturen und Handlungsfelder nach und befasste sich insbesondere mit den Basiskompetenzen, welche die BeraterInnen für ihre Arbeit benötigen. 

Diese Arbeit wurde nun im wbv veröffentlicht


Lebensbegleitende Beratung in einer diversen Gesellschaft

Der Deutsche Verband für Bildungs- und Berufsberatung befasst sich in der 2. Ausgabe 2017 des dvb-Forums in 15 Artikeln mit grundsätzlichen Fragen zur Beratung in einem multikulturellen Umfeld.
Neben Berichten aus der vielfältigen Praxis der Beratung zu Bildung, Beruf und Beschäftigung bietet auch dieses Heft wieder Beiträge zu Methoden, Theorieentwicklung und Selbstreflexion der Beratenden mit dem Schwerpunkt "Lebensbegleitende Beratung in einer diversen Gesellschaft" (Pressemitteilung).
Die Artikel können auch einzeln erworben werden.


Bildungsberatung im Fokus - "Anschlussfähigkeit" in der Bildungsberatung

Hier werden theoretische und praktische Ansätze wie etwa Peer-Beratungsprojekte vorgestellt, die versuchen vielfältige Lebenswelten möglicher KundInnen in die Beratung miteinzubeziehen, um sie damit breitenwirksamer und inklusiver zu machen.

Bildungsberatung im Fokus 1/2017:"Anschlussfähigkeit" in der Bildungsberatung


Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung IV: Schwierige Zeiten - Positionierungen und Perspektiven

Nachlese zur Fachtagung 2016 am bifeb).
Was prägt den Berufsalltag von Berater:innen im Bildungsbereich? Welche Herausforderungen bringt die Migration? Wie kann die Professionstheorie der Bildungs- und Berufsberatung differenziert und weiterentwickelt werden? Wie lassen sich Potenziale und Ressourcen erkennen und ausbauen?

Der Tagungsband 'Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung IV' präsentiert Standpunkte und Handlungsmöglichkeiten der Bildungs- und Berufsberatung angesichts der Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Im Fokus stehen professionstheoretische und berufspraktische Ansätze. Darüber hinaus diskutieren die Autor:innen die Rolle der Bildungs- und Berufsberatung sowie die Frage, wie Bildungsberatung neue Aufgaben aufnimmt und umsetzt - individuell und als Berufsgruppe.

Bestellung Tagungsband

Kostenloses E-Book (wbv-openAcess)


Bildungsberatung im Fokus: Was leitet die Praxis?

Von den konkreten Auswirkungen theoretischer Ansätze und institutioneller Kontexte bis zu der Anwendung methodischer Ansätze geht es in der Ausgabe 2/2016 von Bildungsberatung im Fokus.

Was leitet die Praxis?

Mehr über das Fachmedium Bildungsberatung im Fokus


Magazin erwachsenenbildung.at - zum Thema Bildungsberatung

Online-Magazin erwachsenenbildung.at „Bildungs- und Berufsberatung in Österreich. Standortbestimmung, Reflexionsräume und Perspektiven“:

Wie sieht Bildungs- und Berufsberatung in Österreich aus? Wie ist sie organisiert und was gehört alles dazu? Was tun Bildungs- und BerufsberaterInnen und was wird ihnen abverlangt? Wie sind sie untereinander vernetzt und vor welchen Herausforderungen stehen sie? Die vorliegende Ausgabe des „Magazin erwachsenenbildung.at“ (Meb) bietet eine Fülle an theoretischen Abhandlungen, empirischen Studien und Praxisberichten, die eine Standortbestimmung der Bildungs- und Berufsberatung in Österreich erlauben. Dabei werden eine europäische und auch eine historische Perspektive eingenommen und werden Professionalisierungsdiskussionen geführt, die bis in die Chaosforschung hineinreichen. Die Beiträge aus der Praxis spannen den Bogen von aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnissen (Studierendenberatung, aufsuchende, mobile und niederschwellige Bildungsberatung) über Erfahrungsberichte aus der Beratungspraxis (Beratung in der Erstsprache, Vernetzungspraxis) hin zu internationalen Beispielen und Standards (Online-Beratung in Dänemark, Europäische Kompetenzstandards für Bildungs- und Berufsberatung). (Red Meb.)

Das ganze Magazin oder einzelne Artikel können kostenlos heruntergeladen werden. 

Das letzte Magazin erwachsenenbildung.at, das sich mit Themen der Bildungsberatung befasste, war 2010 erschienen. Hier der Link zum Nachlesen: Guidance und Kompetenzbilanzierung. Konzepte, Beispiele und Einschätzungen 


Menschen entwickeln Qualitäten: Qualitätsmanagement nach dem GAB Verfahren

Beziehungsarbeit ist in pädagogischen und sozialen Einrichtungen der wesentliche Erfolgs- und Qualitätsfaktor. Dem folgt das GAB Verfahren: Hier ist Qualitätsmanagement gleichbedeutend mit Personalentwicklung.Leitbild, Konzept, Handlungsleitlinien, kollegiales Lernen, systematische Evaluation und ein dialogisches Vorgehen, in dem es um Interaktion in allen Bereichen geht, sind die Teile dieses Verfahrens.

Blick in den neu überarbeiteten Leitfaden zur Qualitätsentwicklung in sozialen und pädagogischen Einrichtungen

Anna Maurus, Michael Brater, Stefan Ackermann, Peter Elsäßer, Elisa Hartmann, Sigrid Hepting, Stephanie Juraschek, Rolf Lang: Menschen entwickeln Qualitäten Qualitätsmanagement nach dem GAB Verfahren, wbv: 2016 Als Buch und e-book erhältlich


Mein Weg - dvb-forum 01/2016

Zeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V.

Beiträge u.a. zu folgenden Themen:

Kein Abschluss ohne Anschluss
Bildungsberatung unter Druck
Europäische Kompetenzstandards für die Beraterausbildung
Die ökonomischen und sozialen Vorteile von Berufsberatung
Versuche über Werte

Die Zeitschrift ist in Print und als e-Paper kostenpflichtig.


Berufliche Kompetenzen entwickeln, messen und anerkennen

Tagungsband von Reinhold Weiß, Agnes Dietzen, Reinhold Nickolaus, Beatrice Rammstedt (Hg.): Kompetenzorientierung
Themen dieses Bandes sind Anerkennungsverfahren, Kompetenzorientierung und –diagnostik, wobei der Blick auf die damit geförderte Durchlässigkeit zwischen beruflicher und allgemeiner Bildung (in beiden Richtungen) eröffnet wird. Alle Beiträge wurden in einem Double-Blind-Peer-Review-Verfahren geprüft.
Der Band in Print und als e-Paper kostenpflichtig.


Bildungsberatung im Fokus: Bildungsberatung digital

Ausgabe des Fachmedium Bildungsberatung im Fokus zum Thema „Bildungsberatung digital“
Mit den theoretischen Beiträgen:

Bildungsberatung online

Qualitätsmanagement in der Online-Bildungsberatung

sowie aus der Praxis:

Bildungs- und BerufsberaterInnen als Guides im Online-Dschungel

Digitalisierung und Bildungsberatung - Erfahrungen aus der Praxis

Blended Counseling

Neues vom bib-wiki

Online Bildungsberatung Österreich

Bildungs- und Berufsberatung via Videotelefonie

Aktuelles aus der EU

Online Beratung mit dem eProfilPASS

Die Kompetenzbilanz-Online von KOBRA Berlin

Das dänische Portal der Bildungs und Berufsberatung

Beratung mit Mehr-Wert --- dvb-Forum 2/2015

Der Deutsche Verband für Bildungs- und Berufsberatung e.V. hat den 2. Band 2015 unter dem Titel "Beratung mit Mehr-Wert" herausgebracht. 

Darin gibt es u.a. Beiträge zu folgenden Themen: 

Beratung braucht Werte - Bildungs- und Berufsberatung zwischen Tradition und beschleunigter Moderne

Suchen und finden - Generation Y entwickelt eigene Lösungen - Einblicke in die Unternehmens- und Bewerbersuche

Synergetik in der Beratung- Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis nutzen

Impulse für die Praxis - Die "Transferstelle politische Bildung" bringt Wissenschaft und Praxis zusammen

I've looked at clouds from both sides now - oder: Sind ältere Berufsberater bessere Berufsberater?

Lebensplanung und Karriereberatung - Zwei Begriffe, die Beratungssituationen in sich entwickelnden Gesellschaften kennzeichnen

Plädoyer für eine Verknüpfung von Wissenschaft und und Praxis der Bildungs- und Berufsberatung - Aus der Sicht eines Praktikers

Transkulturalität im Hinblick auf die Beratung von Flüchtlingen und Zuwanderern - Zur kultursensiblen Beratung

Euroguidance und EURES - Zwei Netzwerke zur Förderung der Bildungs- und Berufsmobilität in Europa

Den Laufbahncoach wird es bald nicht mehr geben

Prävention im Unternehmen: einfacher gesagt als getan - Arbeit und Gesundheit

IAEVG Kommuniqué zur Bildungs- und Berufsberatung für Flüchtlinge

Öffentliche Politik, Vielfalt und Bildungs- und Berufsberatung

Die Zeitschrift ist in Print und als e-Paper kostenpflichtig.


Beratung und Regulation

Die deutsche Zeitschrift für Weiterbildungsforschung "Report" brachte ein Themenheft heraus, das sich ausschließliche mit dem Thema Beratung befasst, herausgegeben von Bernd Käpplinger und Josef Schrader.
Die Artikel beleuchten dabei insbesondere die Rolle von – teilweise subtiler – Regulation und Steuerung in der Bildungsberatung. Dabei fokussieren sie auf Subthemen wie „Freiwilligkeit“, Anbieterkontexte oder die Komplexität beraterischer Interaktionen.

Die einzelnen Artikel sind als Open Source  frei zugänglich!  


Dossier Bildungsberatung: Hintergrundwissen zum Thema als E-Paper oder E-Book im kostenlosen Download

Das rund 70 Seiten umfassende Dossier "Bildungsberatung: Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (IBOBB)" ist auf der Plattform ww.erwachsenenbildung.at/themen erschienen.
Das Thema wurde von Rudolf Götz, Franziska Haydn und Magdalena Tauber von der ösb consulting aufbereitet.


Sonderausgabe Newsletter Beratungsqualität: Das BeQu - Konzept im Kontext

Das nfb und das Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) haben Anfang 2015 nach rund fünfjähriger Entwicklungs- und Erprobungsarbeit ein integriertes Qualitätskonzept für die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung vorgelegt: das BeQu - Konzept, das nun allen Interessierten in der Fachöffentlichkeit, in Beratungspraxis und Politik zur Verfügung steht.

Der Sondernewsletter April 2015 stellt die Ergebnisse in den Kontext der vielfältigen Qualitätsinitiativen, die in den letzten Jahren in Deutschland im Bereich der Beratung entstanden sind vor, und lädt zum Diskurs über Wege zur Stärkung der Qualität und Professionalität in der Bildungs- und Berufsberatung ein.


Weiterbildungsberatung. Qualität definieren, gestalten, reflektieren

Dieser Band von Frank Schröder und Peter Schlögl ist im wbv-Verlag erschienen. "Für die Qualität von Weiterbildungsberatung ist entscheidend, dass die beratende Einrichtung ihren Qualitätsanspruch definiert, systematisch gestaltet und vor dem Hintergrund der Zielerreichung reflektiert.In einem von Bildungsberatern aus Deutschland und Österreich moderierten Reviewprozess wurden Stärken und Schwächen der jeweils anderen Beratungspraxis evaluiert. Dabei werden verschiedene Gestaltungsaspekte von Beratung beleuchtet. Die hier gesammelten Erfahrungen werden handlungsleitend aufbereitet und durch Praxisbeispiele und Checklisten ergänzt." (Verlagsinformation). Nähere Informationen


Zukunftsfeld Bildungs - und Berufsberatung: Nachlese zu den Fachtagungen am bifeb

Band I:  Neue Entwicklungen aus Wissenschaft und Praxis, 2011

Band II: Das Gemeinsame in der Differenz finden, 2012

Band III:  Wirkung - Nutzen - Sinn, 2014

Band IV: Schwierige Zeiten - Positionierungen und Perspektiven

Alle Bände sind im W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld erschienen. Sie sind als e-Book kostenlos zugänglich. In Printversion sind sie im Buchhandel bzw. über das bifeb) erhältlich.


Sonderausgabe Newsletter Beratungsqualität: Das BeQu - Konzept im Kontext

Das nfb und das Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) haben Anfang 2015 nach rund fünfjähriger Entwicklungs- und Erprobungsarbeit ein integriertes Qualitätskonzept für die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung vorgelegt: das BeQu - Konzept, das nun allen Interessierten in der Fachöffentlichkeit, in Beratungspraxis und Politik zur Verfügung steht.

Der Sondernewsletter April 2015 stellt die Ergebnisse in den Kontext der vielfältigen Qualitätsinitiativen, die in den letzten Jahren in Deutschland im Bereich der Beratung entstanden sind vor, und lädt zum Diskurs über Wege zur Stärkung der Qualität und Professionalität in der Bildungs- und Berufsberatung ein.


Bildungsberatung im Fokus: Das Fachmedium der Bildungsberatung Österreich

Alle Ausgaben stehen kostenlos zum Download zur Verfügung.

Ausgabe 2/2017: Bildungsberatung wirkt

Ausgabe1/2017:"Anschlussfähigkeit" in der Bildungsberatung

Ausgabe 2/2016: Was leitet die Praxis?

Ausgabe 1/2016: Bildungsberatung digital

Ausgabe 2/2015: Kulturen der Anerkennung

Ausgabe 1/2015: Initiative reloaded....

Ausgabe 1/2014: Bildungsberatung ... to be continued!

Ausgabe 2/2013: Typisch untypisch

Ausgabe 1/2013: anders Anders

Ausgabe 3/2012: Zielgruppe als Ziel?

Ausgabe 2/2012: Über den Tellerrand geblickt

Ausgabe 1/2012: Kompetenz-Entwicklungsberatung

Ausgabe 1/2011: Kooperation und Vernetzung


Nachlese: EU-Projekt „Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf: Konzepte, Praxis, Herausforderungen“

Drei Fachkonferenzen zwischen Juni 2014 und Jänner 2014 ermöglichten einen Austausch, Vernetzung und Weiterbildung v.a. für Bildungs- und BerufsberaterInnen, die an der Schnittstelle zwischen Berufs und Arbeitsmarkt tätig sind. Die Nachlese aller drei Konferenzen ist auf den Seiten des BMBF online.
Sie finden folgende Unterlagen:
1. Fachkonferenz: "Kommunikation - Kooperation - Koordination" Präsentationen, Fallbeispiele und Profile der verschiedenen Beratungsprofessionen
2. Fachkonferenz  "Niederschwellige Zugänge und Methoden": Präsentationen, Innovative Beratungsangebote und Instrumente zur Selbstbewertung
3. Fachkonferenz "Eltern als Bildungspartner beim Übergang Schule – Beruf stärken": Präsentationen, Ergebnisse der Diskussionen und aktuelle Publikationen


Auf den Menschen zugehen - Nachlese zum bib-Vernetzungstreffen vom 3. und 4. Juni 2013 in Graz

Das heurige Meeting hatte aufsuchende und mobile Ansätze für die Bildungsberatung zum Thema.
Die ösb als Organisatorin des Vernetzungstreffens stellt eine Zusammenfassung der Veranstaltung sowie die Präsentationen der ReferentInnen und WorkshopleiterInnen zur Verfügung:
Hier können die Inputs nachgelesen werden.


Studie „Niederschwellige Bildungsberatung - Herausforderung auf allen Ebenen“ nun zum Download bereit

Die Angebote der Bildungsberatung können für weniger lerngewohnte Menschen besonders wichtig und hilfreich sein.

Doch welche Faktoren fördern den Zugang zu Bildungsberatung, welche behindern ihn? Zu dieser Frage konnten wir im vergangenen Jahr zahlreiche erfahrene BildungsberaterInnen aus ganz Österreich im Rahmen von spannenden Interviews und Fokusgruppen befragen.

Die Ergebnisse dieser Erhebung stehen nun als kostenloser Download auf der Website von in between bereit: Niederschwellige Bildungsberatung – Herausforderung auf allen Ebenen.


Einzelne Fachpublikationen für Erwachsenenbildung (DIE, EB Erwachsenenbildung...) des wbv sind ab sofort kostenlos zugänglich

Der W. Bertelsmann Verlag stellt auf seinem Open Access-Portal wissenschaftliche und Fachpublikationen zum kostenlosen Download/zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung (u.a. Publikationen des Nationalen Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (nfb)). Im wbv-Fachzeitschriftenportal finden sich u.a. die letzten Jahrgänge von "DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung" und "EB Erwachsenenbildung".


Studie Mehrsprachige Beratung und gesellschaftliche Teilhabe

In einem Kooperationsprojekt von migrare - Zentrum für Migrantinnen OÖ und FH OÖ (Studiengang Master Soziale Arbeit) wurde im Rahmen einer empirischen Studie untersucht, inwieweit Mehrsprachigkeit im Beratungskontext eine Rolle spielt. Analysiert wurden jene Faktoren, die im Rahmen einer mehr- bzw. muttersprachigen Beratung wirksam werden und zur gesellschaftlichen Teilhabe der Klientinnen und Klienten beitragen.


bib-wiki Links

Übersichtsseite Publikationen

Publikationen:Beratungswissen und Handbücher

Publikationen:Materialien und Instrumente für die Bildungsberatung



Zurück zur Hauptseite

Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!

Persönliche Werkzeuge